Donnerstag, 2. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 2. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 2. Februar 2017
Verkehrsunfall aufgrund Glatteis
TÜRKHEIM. Am Mittwochmorgen fuhr eine 28-Jährige die Alfred-Drexel-Straße in Fahrtrichtung Osten. Aufgrund Glatteis geriet sie ins Schleudern, verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie kollidierte mit einem Verkehrsschild, welches hierbei beschädigt wurde. Am Fahrzeug der Frau entstand Totalschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Der Schaden am Verkehrszeichen beträgt rund 200 Euro. Der Pkw wurde durch eine Abschleppfirma geborgen. Die Fahrerin blieb unverletzt. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Müllwagen
MEMMINGERBERG. Am 01.02.2017 in den Nachmittagsstunden, wurde ein am rechten Fahrbahnrand, ordnungsgemäß abgestellter PKW, von einem Greifarm am Müllwagen aufgespießt. Der Fahrer des Müllautos wollte mit den Greifarmen an dem Auto vorbeifahren, um den Container zu leeren und hatte sich dabei verschätzt. Das Auto wurde dabei am hintern Heck von den Greifarmen aufgespießt und somit stark beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. (PI Memmingen)

Go-Kart ohne Zulassung bei Faschingsumzug
KIRCHHEIM. Beim Faschingsumzug am vergangenen Sonntag in Kirchheim nahm unter den vielen Faschingswagen und Fußgruppen auch ein 31-jähriger Mann mit einem Go-Kart teil. Er zeigte den Zuschauern als besondere Attraktion das Beschleunigungsvermögen und die Wendefähigkeit des Go-Kart durch Pirouetten. Nach mehreren solcher Schleuderwendungen in der Umzugsstrecke wurde das Kraftfahrzeug durch die anwesende Polizei zur Gefahrenabwehr aus dem Umzug genommen. Aufgrund der gefahrenen Geschwindigkeiten bestand die Gefahr, dass bei einer geringen Fehleinschätzung oder Fehlleistung des Fahrers das schleudernde Go-Kart in die am Fahrbahnrand stehenden Zuschauer prallt. Es war auch fraglich, ob eine rechtzeitige Reaktion des Fahrers möglich gewesen wäre, wenn ein Kind in die Umzugsstrecke läuft, um ein Bonbon zu ergattern. Bei dem Go-Kart handelt es sich offensichtlich um einen Eigenbau ohne Zulassung für den Straßenverkehr. (PI Mindelheim)
Anzeige
Ortsmitte unter Wasser
ERKHEIM. Aufgrund der milden Temperaturen und massiver Eisschollen im Bach ist am Dienstagnachmittag in Erkheim die Günz übergelaufen. Betroffen waren dabei die Günztalstraße sowie die Babenhauser Straße in der Ortsmitte. Es mussten die Feuerwehren aus Erkheim, Schlegelsberg und Daxberg mit insgesamt ca. 70 Mann sowie das THW mit 2 Fachberatern ausrücken um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Feuerwehren kam es dabei jedoch zu keinen Sachschäden. (PI MINDELHEIM)

Rutschunfall
EPPISHAUSEN. Am Mittwochmorgen fuhr eine 46-jährige Pkw-Fahrerin von Eppishausen nach Könghausen. An einer unerwartet glatten Stelle der Straße kam der Pkw ins Schleudern und geriet nach links. Das Fahrzeug touchierte hierbei ein Verkehrszeichen und einen Begrenzungspfahl. Anschließend kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb im Graben liegen. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. (PI Mindelheim)
Anzeige
Rutschunfall mit einem Verletzten
BREITENBRUNN. Gestern in der Früh befuhr ein 28-jähriger Pkw-Fahrer die Dorfstraße in Bedernau. Auf der Gefällstrecke geriet er aufgrund einer punktuell spiegelglatten Fahrbahn in der dortigen Rechtskurve nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw. Dessen Fahrer wurde leicht verletzt. An beiden Autos entstand erheblicher Sachschaden. (PI Mindelheim)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen