Mittwoch, 15. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 15. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 15. Februar 2017
Unfall nach Vorfahrtsverstoß
LAMERDINGEN. Am späten Dienstagnachmittag fuhr eine 18-jährige Fahranfängerin mit ihrem Pkw auf der Kreisstraße von Kleinkitzighofen Richtung Lamerdingen. Als sie nach links in die Kitzighofer Straße einbiegen wollte, übersah sie das querende Fahrzeug eines vorfahrtsberechtigten 83-jährigen Mannes. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 1.200 Euro, verletzt wurde niemand. Zur Unfallzeit behinderte leichter Nebel die Sicht. Die junge Frau muss mit einem Bußgeld und einem Punkt rechnen. (PI Buchloe)
Anzeige
Haftbefehl vollstreckt und Drogen aufgefunden
VERWALTUNGSGEMEINSCHAFT PFORZEN. Am Dienstagabend gegen 21 Uhr wurde eine Zivilstreife auf einen gesuchten 39-Jährigen aufmerksam und stellten fest, dass gegen ihn ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Kempten wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorlag. Nachdem die Haustür durch die Lebensgefährtin geöffnet wurde, strömte den Beamten zudem Marihuana Geruch entgegen. Im Dachgeschoss konnte der Gesuchte verhaftet werden. Bei ihm wurden Kleinmengen an Marihuana und Speed aufgefunden. Nachdem er zunächst in die Haftzelle der Polizei verbracht wurde, konnte er nach mehreren Telefonaten die geforderte Geldsumme in Höhe von fast 2.500 Euro auftreiben. Die Summe wurde durch die Lebensgefährtin bezahlt und er konnte schließlich entlassen werden. Er muss nun jedoch mit einer erneuten Anzeige wegen einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Abgebrochener Einbruch in ein Juweliergeschäft - Festnahme bei Fahndung
KAUFBEUREN. In der Nacht zum Mittwoch, dem 15.02.2017, kurz nach 04.00 Uhr wurde in ein Juwelier- und Uhrengeschäft in Neugablonz in der Sudetenstraße eingebrochen. Der Täter hebelte ein Fenster auf der Rückseite des Objektes auf, stieg aber nicht in das Gebäude ein. Für die Kriminalpolizei gibt es keinen erkennbaren Grund für den abgebrochenen Einbruch am bereits aufgehebelten Fenster. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 300 Euro. Im Rahmen der Fahndung wurden in Neugablonz mehrere Personen kontrolliert. Darunter befanden sich auch zwei Personen, von denen einer zur Festnahme und einer zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben waren. Die mit Haftbefehl gesuchte Person wurde nach Begleichung der offenen Zahlung wieder auf freien Fuß gesetzt. Die zur Aufenthaltsermittlung ausgeschriebene Person wurde ebenfalls festgenommen und konnte nach Hinterlegung einer aktuellen Erreichbarkeit die Dienststelle ebenfalls verlassen. Sachdienliche Hinweise für den Einbruch werden erbeten an die Kripo Kaufbeuren unter 08341/933-0. (KPS Kaufbeuren)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen