Dienstag, 7. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 7. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 7. Februar 2017
Amphetamin sichergestellt
BUCHLOE. Auf dem Bahnsteig in Buchloe kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 6.2.17 um 20 Uhr einen 20-jährigen Mann. Er habe keine verbotenen Sachen dabei, sagte er zu den Beamten, in seiner Umhängetasche lag jedoch ein Röhrchen mit Amphetamin. Das stellten die Beamten sicher und zeigten den Besitzer nach dem Betäubungsmittelgesetz an. (PStF Pfronten)
Anzeige
Verkehrskontrollen auf der B12
BUCHLOE. Bei gezielten Verkehrsüberwachungen auf der Bundestraße 12 am Donnerstag, den 02.02.2017 sowie am Montag, 06.02.2017, jeweils am frühen Nachmittag, stellten die Beamten der PI Buchloe mehrere Verkehrsverstöße fest. Bei der ersten Kontrolle wurden fünf Überholverbots- sowie drei Handyverstöße festgestellt. Bei der Personalien Feststellung zeigte ein 48-jähriger deutscher Pkw-Lenker einen slowakischen Führerschein vor. Diesbezüglich wird noch ermittelt, ob dieser Führerschein gültig ist bzw. ob er rechtmäßig in der Slowakei erworben wurde. Bei der zweiten Kontrolle wurden je drei Überhol- und Handyverstöße registriert. Die Überholsünder müssen mit einem Bußgeld in Höhe von 85 Euro rechnen; Fahrzeugführer, die unerlaubt das Mobiltelefon nutzten, werden mit 60 Euro Bußgeld geahndet. Des Weiteren erwartet sie jeweils ein Punkt im Verkehrszentralregister. (PI Buchloe)
Anzeige
Beim Entrümpeln Handgranaten gefunden
LECHBRUCK. Am gestrigen Montagnachmittag wurden beim Ausräumen einer Garage in Lechbruck zwei Handgranaten durch einen Mitarbeiter einer Entrümpelungsfirma gefunden. Die verständigte Polizei stoppte die weiteren Arbeiten und sperrte den Bereich rund um das Haus ab. Die sofort alarmierte Technische Sondergruppe (TSG) konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben. Es handelte sich bei den Fundstücken lediglich um Übungs-Granaten ohne Sprengsätze. Die Granaten, von denen keine Gefahr mehr ausging, wurden sichergestellt und zur Polizei Füssen verbracht. Die aus dem Jahr 1945 stammenden Granaten werden vernichtet. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen