Dienstag, 28. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 28. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 28. Februar 2017
Fernbuskontrolle durch Schleierfahndung Pfronten
MEMMINGEN. Die Schleierfahnder aus Pfronten führten am vergangenen Sonntagvormittag Fernbuskontrollen durch. In einem Bus von München nach Freiburg konnte bei einem 41-jährigen Italiener eine geringe Menge Marihuana sichergestellt werden. Der Mann hatte das Päckchen noch versucht unter seinem Sitz zu verstecken. In einem weiteren Bus von Berlin nach Zürich konnte ein 25-Jähriger Bulgare angetroffen werden, der in einem Fall von einer Staatsanwaltschaft in Hessen wegen Diebstahl und im anderen Fall von einem Amtsgericht in Rheinland-Pfalz wegen Körperverletzung gesucht wurde. In beiden Fällen wurde der aktuelle Wohnsitz des jungen Mannes erhoben und an die zuständigen Behörden weitergeleitet. Die Weiterreise wurde ihm erlaubt. Im Fernbus von München nach Zürich wurde ein 32- jähriger rumänischer Staatsbürger kontrolliert. Auch in diesem Fall wurde der Mann von einer Staatsanwaltschaft in Hessen wegen Diebstahls gesucht. Der Mann konnte nach Angaben über seinen Wohnsitz ebenfalls weiterreisen. Bei der Kontrolle eines ungarischen Kleintransporters mit Anhänger wurde festgestellt, dass der 44-jährige ungarische Fahrer nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis verfügte. Ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet. (PStF Pfronten)
Anzeige
Sofabrand im Asylbewerberheim
ETTRINGEN. Im Asylbewerberheim in Siebnach kam es in der Nacht von Rosenmontag auf Dienstag gegen 03:00 Uhr zu einem Brand in einem Zimmer des 1. Obergeschoss. Ein Sofa fing dort aus bislang ungeklärter Ursache Feuer. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr, nahmen sich zwei Bewohner den ersten Löschversuchen an. Durch die eingesetzten Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde das Haus geräumt. Eine Person wurde mit leichter Rauchgasverletzung in eine Klinik eingeliefert. Durch das zügige Eingreifen der Feuerwehren Ettringen, Siebnach und Markt Wald konnte das Feuer schnell gelöscht werden und der Sachschaden gering gehalten werden. Die Bausubstanz des Zimmers wurde nicht beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Die Polizei ermittelt Bad Wörishofen hat die Ermittlungen aufgenommen. Die rund zehn betroffenen Bewohner wurden die restliche Nacht unter Betreuung im Feuerwehrhaus untergebracht. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Faschingsnachtumzug in Ettringen
ETTRINGEN. Bei sehr gutem Wetter feierten ca. 20.000 Besucher beim Jubiläumsnachtumzug in Ettringen. Die Veranstaltung verlief weitgehend friedlich, allerdings kam es zu mehreren Polizeieinsätzen. Unter anderem kam es zu acht Körperverletzungsdelikten und zwei Mal zu Widerstandshandlungen gegen Polizeibeamte, bei denen ein Beamter leicht am Finger verletzt wurde. Ein Beschuldigter musste aufgrund seines aggressiven Verhaltens in Sicherheitsgewahrsam genommen werden. In zwei Fällen versuchten Minderjährige, sich mit Ausweisen ihrer volljährigen Freunde bzw. von Verwandten Zutritt zur Veranstaltung zu verschaffen. Sowohl die Minderjährigen als auch die Überlasser der Ausweise erwartet nun ein Strafverfahren aufgrund Missbrauchs von Ausweispapieren. Zudem kam es zu mehreren Identitätsfeststellungen und Platzverweisen. Zweimal wurde der Alkoholausschank an Minderjährige beanstandet. Zusammenfassend ist die Polizei, insbesondere auch im Hinblick auf das hohe Besucheraufkommen, mit dem weitgehend friedlichen Verlauf der Veranstaltung sowie der Zusammenarbeit mit den örtlichen Veranstaltern und Vereinen zufrieden. (PI Bad Wörishofen)

Radmuttern absichtlich gelöst?
ETTRINGEN. Ein Rettungswagen befand sich auf der Rückfahrt vom Nachtumzug Ettringen, als die Besatzung ein komisches Geräusch am Fahrzeug bemerkte. Eine Überprüfung durch die Besatzung ergab, dass mehrere Radmuttern an der hinteren Fahrzeugachse gelockert waren. Es wird geprüft, ob eine technische Ursache dafür verantwortlich war, oder sie durch einen Unbekannten gelockert wurden. Das Fahrzeug stand in der Stauferstraße gegen 19:30 Uhr für etwa 15 Minuten unbeaufsichtigt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bad Wörishofen unter Tel. 08247/9680-0 entgegen. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Rauschgift sichergestellt
HOLZGÜNZ. Auf einem Parkplatz der A 96 bei Holzacker kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 26.2.17 gegen 11:00 Uhr die Insassen eines Fernreisebusses der Strecke München-Freiburg. Ein 41 Jahre alter Italiener hatte auf seinem Sitz ein Tütchen mit einer geringen Menge von Marihuana abgelegt. Das stellten die Polizeibeamten sicher und zeigten den Mann wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz an. (PStF Pfronten)

Auto beschädigt
MEMMINGEN, in der Nacht von Sonntag den 26.02.2017 auf Montag den 27.02.2017 gegen 07:40 Uhr, wurde in der Mendelstraße in Memmingen, ein dort abgestellter schwarzer Peugeot beschädigt. Dem Auto wurde die Heckscheibe eingeschlagen. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 1.000 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Memmingen unter 08331/100-0 zu melden. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen