Samstag, 18. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 18. Februar 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 18. Februar 2017
Verkehrsunfall
SONTHOFEN. Am Freitag gegen 10:45 Uhr kam es in Sonthofen auf der B308 zu einem Verkehrsunfall. Ein 80-jähriger Pkw Fahrer fuhr von der B 19 ab und wollte anschließend auf die B 308 auffahren, hierbei übersah er ein vom Kreisverkehr kommendes Fahrzeug. Beide Fahrer blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro. (PI Sonthofen)
Anzeige
Pkw überschlagen
OBERSTDORF. Am Freitagabend kam ein 20-jähriger Pkw-Lenker von der winterglatten Fahrbahn in Richtung Fellhornbahn ab, überschlug sich und blieb im Feld auf dem Dach liegen. Der Fahrer des Kleinwagens konnte sich selbst aus dem komplett zerstörten Wrack befreien und kam mit leichteren Verletzungen davon. Die in Mitleidenschaft gezogene Fernmeldeleitung wird wieder in Stand gesetzt. (PI Oberstdorf)

Polizeibeamte durch Ausgesperrten beleidigt
KEMPTEN. Auf Grund einer Mitteilung über laute Geräusche im Haus fuhr eine Kemptener Streifenbesatzung zu einem Mehrfamilienhaus in Kempten. Dort wurde ein 23-jähriger angetroffen, der sich ausgesperrt hatte und seine eigene Wohnungstür eintreten wollte. Die Beamten wurden sofort mit einer beleidigenden Schimpftirade empfangen. Als seine Identität festgestellt werden sollte, war der junge Mann der Meinung, er müsste der Polizei seinen Ausweis nicht vorzeigen, weil die ihm nichts zu sagen hätte. Nach weiteren vulgären Beschimpfungen erwartet den Unruhestifter eine Anzeige wegen Beleidigung. (Polizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Schmiererei am Schlößle-Café
KEMPTEN. In der Nacht vom 16.02. auf den 17.02.2017 verewigte sich ein Unbekannter an der Eingangstür zum Café am Schlößle mittels Sprühfarbe und verursachte dadurch einen Sachschaden in Höhe von 500,- Euro. Zur Täterermittlung werden Zeugen gesucht. Hinweise nimmt die Polizei Kempten entgegen unter 0831/9909-0. (Polizeiinspektion Kempten)

Brand in Tiefgarage
KEMPTEN. In einer Tiefgarage beim Kino in Kempten geriet ein geparkter Pkw in Brand und löste einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr aus. Nach Evakuierung des Kinos und weitreichenden Straßensperren konnte der Brand durch die Feuerwehr Kempten unter Kontrolle gebracht werden. Der Pkw brannte völlig aus und die komplette Ebene der Tiefgarage wurde verrußt. Weiterhin verschmorten durch die entstandene Hitze an der Decke angebrachte Beleuchtungseinrichtungen und Elektroinstallationen. Verletzt wurde niemand. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 30.000,- Euro. (Polizeiinspektion Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen