Montag, 20. März 2017

Buchloe: Kommissar Zufall hilft bei Täterermittlung

Buchloe: Kommissar Zufall hilft bei Täterermittlung
Am Freitag hatte ein 63-jähriger Buchloer beim Tanken an der V-Markt-Tankstelle seinen Geldbeutel auf der Tanksäule abgelegt und vergessen. Als er wenige Minuten später zurückkam, war der Geldbeutel, in dem sich neben Bargeld in Höhe von über 100 Euro, auch Scheck- und Kreditkarten, Ausweis und Führerschein befand, verschwunden. Bei der Kontrolle der Videoüberwachung der Tankstelle durch die Polizeibeamten stellten sie fest, dass die Fahrerin eines Pkw mit niedersächsischen Kennzeichen den Geldbeutel an sich genommen und weder im V-Markt, noch im Fundbüro oder der Polizei abgegeben hatte. 
Anzeige
Der Beamte, der die Fundunterschlagung bearbeitete, erinnerte sich, dass er den betreffenden Pkw bereits einmal kontrolliert hatte und dabei ein männlicher Beifahrer im Pkw war, der aus der Region stammt. Über umfangreiche Recherchen konnte der Beamte dann ermitteln, dass die aus Niedersachsen stammende Frau zusammen mit dem Mann im angrenzenden Unterallgäu wohnt, ohne dass beide dort amtlich gemeldet sind. Als die an ihrer Wohnung aufgesuchte Frau dann mit den polizeilichen Ermittlungen konfrontiert wurde, räumte sie die Fundunterschlagung ein und gab den Geldbeutel mit kompletten Inhalt an die Beamten heraus. (PI Buchloe)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen