Donnerstag, 30. März 2017

Opel stürzt nach Ausweichmanöver in Bützflether Fleth

Opel stürzt nach Ausweichmanöver in Bützflether Fleth
Foto: ©Polizei
Stade (ots) - Am gestrigen Mittag, gegen 12:45 Uhr, kam es in der "Flethstraße" in Stade/Bützfleth zu einem Verkehrsunfall, im Zuge dessen der Opel eines 37-jährigen Hamburgers erst im Fleth zum Stehen kam. Der Hamburger befuhr die "Flethstraße" in Richtung Landstraße 111. Kurz vor der dortigen Brücke kam ihm dann mittig der Fahrbahn ein grau-silberner PKW entgegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern musste der 37-Jährige nach rechts ausweichen und kam dadurch von der Fahrbahn ab. Er überfuhr den Gehweg, durchbrach einen Metallzaun und stürzte letztlich in den Fleth. 
Anzeige
Der PKW versank sofort im Schlick, sodass sich der Fahrer und die Beifahrerin zunächst nicht aus dem Fahrzeug befreien konnten. Mit Hilfe von Leitern konnten die Insassen dann durch die Feuerwehr Bützfleth, glücklicherweise unverletzt, befreit werden. Der Gesamtschaden dürfte sich auf mindestens 10000 Euro beziffern lassen. Der grau-silberne PKW hielt jedoch nicht an, sondern entfernte sich ohne weiteres von der Unfallstelle. Zeugen, die Hinweise auf den grau-silbernen PKW geben können oder den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Polizeiinspektion Stade zu melden.
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen