Montag, 6. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 6. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 6. März 2017
Fernreisebus kontrolliert
FÜSSEN. In der Nacht von Sonntag auf Montag unterzogen Beamte der Polizeiinspektion Füssen einen Fernreisebus nach der Einreise aus Österreich einer Kontrolle. Bei dieser wurde festgestellt, dass ein 28-jähriger ägyptischer Staatsangehöriger ohne den erforderlichen Reisepass nach Deutschland eingereist war. Da er im Besitz eines deutschen Aufenthaltstitels war und auch einen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde ihm die Weiterreise gestattet. Er muss sich jedoch trotzdem wegen unerlaubter Einreise - ein Vergehen nach dem Aufenthaltsgesetz - vor der Justiz verantworten. Bei der gleichen Kontrolle stellte sich heraus, dass ein weiterer Insasse des Busses, ein 60-jähriger Italiener, per Haftbefehl gesucht wird. Er wurde wegen vorangegangener Straftaten zu einer Geldstrafe von über 2.000 Euro verurteilt. Da er die erforderliche Summe nicht aufbringen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Kempten eingeliefert. Falls er weiterhin nicht zahlen kann, muss er dort eine Haftstrafe von 140 Tagen verbüßen. (PI Füssen)
Anzeige
Pkw zerkratzt
BUCHLOE. Vergangenen Freitag parkte ein 40jähriger Mann seinen Pkw zwischen 13.00 und 14.15 Uhr vor dem Spielcasino in der Justus-von-Liebig-Straße. In seiner Abwesenheit zerkratzte ein noch unbekannter Täter offensichtlich mutwillig die Motorhaube des roten Fiat. Die Schadenshöhe beträgt 500 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe, Tel. 08241/9690-0. (PI Buchloe)
Anzeige
Übler Scherz bei Rote Meile Ball
BUCHLOE. Im Verlauf des diesjährigen Rote Meile Balls im Stadtsaal zertrat ein unbekannter Täter gegen 1 Uhr auf der Herrentoilette eine Stinkbombe. Aufgrund des Gestanks mussten sich mehrere Gäste übergeben. Der Veranstalter erstattete nun nachträglich Strafanzeige wegen Körperverletzung. Täterhinweise bitte an die Polizei in Buchloe, Tel. 08241/969-0. Zusätzlich erfolgte durch den Veranstalter über die sozialen Medien eine Auslobung in Höhe von 250 Euro für Hinweise, die zur Täterermittlung führen. (PI Buchloe)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen