Mittwoch, 15. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 15. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 15. März 2017
Unter Drogeneinfluss am Steuer nach Körperverletzung
IMMENSTADT. Am Dienstag, gegen 23 Uhr, erschien ein 32-Jähriger bei der Polizei Immenstadt und zeigte an, dass er kurz zuvor im „Eichwald“ eine Auseinandersetzung mit einem 31-Jährigen hatte, in dessen Verlauf dieser ihm einen Kopfstoß verpasste und ihn geschlagen haben soll. Die Ermittlungen dazu wurden aufgenommen. Da der 32-Jährige drogentypische Verhaltensweisen aufwies und mit dem Pkw zur Anzeigenerstattung gekommen war, sollte ein Drogenvortest durchgeführt werden, den er aber verweigerte. Daraufhin wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. (PI Immenstadt)
Anzeige
Ohne Führerschein in die Geschwindigkeitskontrolle
OBERSTAUFEN. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle mit dem Handlaser im Ortsteil Wengen der Gemeinde Oberstaufen, wurde am Dienstagvormittag ein 48-jähriger Mofafahrer angehalten. Er wurde zuvor auf seinem Mofa mit einer Geschwindigkeit von 40 km/h gemessen. Anschließend konnte er nur eine Mofaprüfbescheinigung den Beamten vorlegen, mit der er nur Zweiräder führen darf, die bauartbedingt auf 25 km/h gedrosselt sind. Der Mann besitzt keinen Führerschein und wird daher wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Bei der zweistündigen Geschwindigkeitskontrolle im Bereich der 60-km/h-Beschränkung wurden insgesamt neun Fahrzeuge beanstandet. Spitzenreiter war ein Autofahrer mit 84 km/h. Dennoch fällt die Gesamtbilanz der Polizei positiv aus. Die meisten Fahrzeugführer hielten sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeitsbeschränkung. (PSt Oberstaufen)

Patient setzt Mülleimer in Klinik in Brand
KEMPTEN. Heute Morgen gegen 03.40 Uhr setzte ein 46 Jahre alter Patient des Bezirkskrankenhauses einen Mülleimer in seinem Patientenzimmer vorsätzlich in Brand. Nachdem der Rauchmelder auslöste betraten zwei Beschäftigte das Zimmer. Der brennende Mülleimer konnte schnell unter der Dusche und mittels eines Feuerlöschers gelöscht werden. Zur Fixierung im Bett des renitenten Patienten waren dann mehrere Polizeistreifen notwendig. Ein Personen- oder Gebäudeschaden entstand bei dem Brand glücklicher Weise nicht. (PI Kempten)
Anzeige
Suizidankündigung löst Polizeieinsatz aus
ISNY. Die Ankündigung seines Suizides durch einen jungen Mann aus Insy löste eine Großfahndung auch im bayerischen Grenzbereich aus. Im Zuge des Polizeieinsatzes mit sieben Streifenbesatzungen der Polizei Kempten, Verkehrspolizei Kempten, Bundespolizei Kempten und eines Diensthundeführers, konnte nach rund 1,5 Stunden die Person bei Bekannten nahe Weitnau angetroffen werden. Die Person wurde anschließend in eine Klinik eingewiesen. (PI Kempten)

Landwirt verstirbt während Traktorfahrt
ALTUSRIED. Ein 49 Jahre alter Landwirt befuhr mit seinem Traktor die Kreisstraße von Frauenzell nach Muthmannshofen. Eine Zeugin bemerkte, wie der Traktor ins Schlingern kam und der Landwirt auf dem Sitz zusammensackte. Anschließend überfuhr der Traktor noch eine Verkehrsinsel und kam an einem Baum zum Stillstand. Trotz Einsatzes des Notarztes des Rettungshubschraubers verstarb die Person noch an der Einsatzstelle. Todesursächlich dürfte eine medizinische innere Ursache gewesen sein. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen