Samstag, 11. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 11. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 11. März 2017
Widerstand nach Einreise am Flughafen
MEMMINGERBERG. Am Freitagvormittag, 10.03.2017, gegen 10:35 Uhr kam es am Flughafen Memmingen zu einem Widerstand einer zuvor aus London eingereisten, 54-jährigen, deutschen Staatsangehörigen. Bei der Einreise der Dame wurde festgestellt, dass sie mit Haftbefehl ausgeschrieben war, weshalb sie in die Justizvollzugsanstalt nach Memmingen verbracht werden sollte. Hiermit war die 54-Jährige jedoch nicht einverstanden und leistete massiven Widerstand gegen die eingesetzten Beamten und beleidigte diese. Ein Ermittlungsverfahren gegen die Dame wurde eingeleitet. (PI Memmingen)
Anzeige
Beleidigung
MEMMINGEN. Am Samstagmorgen, 11.03.2017, gegen 04:03 Uhr beleidigte ein 28-jähriger Memminger, welcher sich in der Lindentorstraße vor einer Kneipe aufhielt, eine vorbeifahrende Streife der Polizei Memmingen. Er zeigte ihnen deutlich den Mittelfinger und verschwand anschließend wieder in die Kneipe. Aufgrund seiner auffälligen Kopfbedeckung konnte der deutlich alkoholisierte Täter dort jedoch schnell ermittelt werden. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung. (PI Memmingen)

Bedrohung mit Küchenmesser
ETTRINGEN. Im Bereich der Schule wurden am späten Nachmittag drei Schüler im Alter von 13-15 Jahren von einem anderen 13-jährigen Schüler mit einem Küchenmesser bedroht. Die drei Jungen flüchteten bevor etwas Schlimmeres passieren konnte und verständigten die Polizei. Verletzt wurde keiner der Beteiligten. Den Jungen erwartet nun eine Strafanzeige.
Anzeige
Sachbeschädigung
BAD WÖRISHOFEN. Am Freitagmittag haben zwei Jugendliche in einer Asylunterkunft in Bad Wörishofen eine Eingangstüre der Küche beschädigt. Die Küche ist vormittags versperrt. Die Jugendlichen wollten aber trotzdem Zutritt zur Küche, weshalb sie die Türe aufgebrochen haben. Die jungen Männer sind in der Unterkunft wohnhaft. Sie erwartet nun eine Strafanzeige aufgrund Sachbeschädigung. (PI Bad Wörishofen)

Versuchter Enkeltrick
BAD WÖRISHOFEN. Bereits am Donnerstag, 09.03.2017, rief ein unbekannter Mann bei einer älteren Dame an und gab sich als ihr Enkel aus, der dringend 15000 Euro braucht. Die Dame fiel auf den Trick nicht rein, so dass der Anrufer nach einiger Zeit einfach auflegte. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen