Donnerstag, 9. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. März 2017
Baum brennt
SEEG. Am gestrigen Mittwochvormittag musste die Seeger Feuerwehr zu einem brennenden Baum im Bereich Schwalten ausrücken. Ein Landwirt hatte bereits am 03.03. in der Nähe ein Holzerfeuer entzündet und nach getaner Arbeit auch wieder abgelöscht. Offensichtlich waren aber noch Glutreste vorhanden, die durch den Wind wieder angefacht wurden und schließlich fünf Tage später den Baum in Brand steckten. (PI Füssen)
Anzeige
Maschinenpistole im Dachboden gefunden
PFRONTEN. Beim Aufräumen im Dachboden hat eine 68-jährige Rentnerin in Pfronten eine alte Maschinenpistole vom Typ MP40 gefunden und die Polizei verständigt. Die Maschinenpistole stammte vermutlich von einem ehemaligen Hausbewohner der bereits verstorben ist. Teile der Waffe sind nicht fachmännisch verschweißt worden um sie scheinbar unbrauchbar zu machen. Die Maschinenpistole wurde von der Polizei in Verwahrung genommen und wird in Absprache mit dem Landeskriminalamt ggf. untersucht oder gleich der Vernichtung zugeführt. Es wird in diesen Zusammenhang nochmal daraufhingewiesen, dass bei Waffen- oder Munitionsfunden sofort die Polizei zu verständigen ist. Diese kümmert sich dann auch um die Abholung der Waffen und Munition. Ein selbstständiger Transport von Waffen oder Munition zur Polizeiwache sollte unterbleiben, da die Handhabungssicherheit nicht einzuschätzen ist und man zudem Gefahr läuft, sich nach dem Waffengesetz strafbar zu machen. (PSt Pfronten)
Anzeige
Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss
MARKTOBERDORF. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde gestern Nachmittag in der Meichelbeckstraße ein 20-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Ein durchgeführter Drogenschnelltest ergab den Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss stand. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, der Pkw-Fahrer wurde angezeigt. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen