Dienstag, 28. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 27. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 27. März 2017
Körperverletzung
BAD WÖRISHOFEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in einem Wohnhaus zu einem Körperverletzungsdelikt. Ein offensichtlich angetrunkener 26-jähriger Bewohner hatte zunächst Streit mit einem Besucher. Als dieser das Haus verließ, richtete sich seine Wut gegen einen 60-jährigen Nachbarn, der ihn beruhigen wollte. Nachdem der 26-jährige diesen Mann erst beleidigte und bedrohte, fügte er ihm auch noch einen Kopfstoß zu, wodurch der Geschädigte ein blaues Auge erlitt. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden
BAD WÖRISHOFEN. Am Sonntagnachmittag kollidierten zwei Fahrzeuge im Begegnungsverkehr auf Höhe des Skyline-Parks miteinander. Die Unfallursache muss noch abschließend eindeutig geklärt werden. Sowohl die 20-Jährige Führerin eines VW, als auch die 4-köpfige Besatzung eines Porsche hatten Glück im Unglück. Die Fahrzeuge sind jeweils schrottreif und das Schadensbild lässt Schlimmes erahnen. Alle Beteiligten kamen jedoch, den Umständen entsprechend, mit glimpflichen Verletzungen davon. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 65.000 Euro. Die Straße musste für 1,5 Stunden gesperrt werden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Betrunkener Pkw-Fahrer verursacht Verkehrsunfall und flüchtet
PFAFFENHAUSEN. Ein Zeuge teilte am Abend des 26.03.2017 über Notruf mit, dass der Fahrer eines blauen Peugeot mit polnischer Zulassung extrem unsicher fährt. Noch während er den Notruf absetzte, wurde er Zeuge wie der Fahrer des polnischen Pkw ein geparktes Fahrzeug in Pfaffenhausen streifte, aber trotzdem weiterfuhr. Dem Zeugen gelang es, den Verursacher zum Anhalten zu bewegen. Zwischen dem Zeugen, welcher versuchte, eine Weiterfahrt zu verhindern und dem 26-jährigen polnischen Fahrer kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung. Schließlich flüchtete der Peugeot-Fahrer über Feldwege. Der Zeuge folgte dem flüchtenden Fahrzeug, und kurz darauf konnte im Ortsteil Heinzenhof durch zwei Streifen der Polizei Mindelheim das Fahrzeug gestellt werden. Bei der nun durchgeführten Kontrolle konnte eine erhebliche Alkoholisierung des polnischen Staatsbürgers festgestellt werden. Auch das Fahrzeug wies diverse Beschädigungen auf. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ein Sperrvermerk im ausländischen Führerschein beantragt. Da der 26-Jährige erst seit kurzem im Inland ist und keinen ordentlichen Wohnsitz hat, wurde seitens der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Form von Bargeld angeordnet. Die noch folgenden Ermittlungen werden zeigen, in welcher Höhe möglicherweise Fremdschäden verursacht wurden. (PI Mindelheim)
Anzeige
Gewahrsamnahme
MEMMINGEN. In den frühen Abendstunden des Freitag, 24.03.2017, mussten zwei junge Männer aus Afghanistan im Alter von 19 bzw. 20 Jahren in Gewahrsam genommen werden. Beide waren deutlich alkoholisiert und hatten zuvor am Schrannenplatz Flaschen herumgeworfen und Passanten angepöbelt. Nachdem beide nicht einsichtig waren und einer Platzverweisung auch nicht nachkamen, mussten sie in Gewahrsam und zur Ausnüchterung in eine Arrestzelle verbracht werden. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen