Montag, 6. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 6. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 6. März 2017
Pkw missbräuchlich benutzt
WIEDERGELTINGEN. Am Samstagabend stellte eine 20-jährige Frau ihren Pkw Audi in der Stockheimer Str. in Wiedergeltingen unversperrt ab, um dort eine Party zu besuchen. Am nächsten Tag zeigte sie bei der Polizei an, dass ihr Fahrzeug verschwunden ist. Zudem gab sie an, dass die Fahrzeugschlüssel im unversperrten Fahrzeug waren. Weitere zwei Stunden später teilte die Geschädigte mit, dass sie ihr Fahrzeug völlig unbeschädigt am westlichen Ortsrand auf einem Parkplatz aufgefunden hat. Die Polizei Bad Wörishofen sucht zur Klärung des Sachverhalts dringend Zeugen. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Diebstahl unter Fernfahrern
TÜRKHEIM. Am Sonntagnachmittag meldete ein tschechischer Fernfahrer bei der Polizei, dass er in der Tankstelle eines Autohofs bestohlen wurde. Der Mann legte eine Tasche mit einer erheblichen Menge an Bargeld sowie seinen Ausweisen unter einem Bistrotisch ab. Während er dann direkt neben den Tischen an Geldspielautomaten spielte, wurde seine Tasche entwendet. Die Ermittlungen führten zu einem 48-jährigen Tatverdächtigen aus Rumänien, bei dem aber weder die Dokumente noch das Bargeld aufgefunden werden konnten. Er leugnete auch die Tat vehement. Der Mann wurde im Laufe der Befragung immer aggressiver gegenüber den Beamten und wollte Einen mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Der Beamte konnte jedoch dem Schlag ausweichen. Daraufhin wurde der Mann gefesselt und zur Dienststelle verbracht. Ihn erwarten nun gleich mehrere Anzeigen. (PI Bad Wörishofen)

Trotz Aufforderung die Therme nicht verlassen
BAD WÖRISHOFEN. Am Sonntagabend teilte der Sicherheitsdienst der Therme Probleme mit zwei ungarischen Gästen mit. Die beiden 19 und 21 Jahre alten Männer aus Memmingen wurden beobachtet, wie sie weibliche Badegäste belästigten. Darauf angesprochen reagierten sie mit Beleidigungen gegenüber dem Thermenpersonal. Nach Aufnahme der Personalien wurden die Beiden in Polizeibegleitung aus dem Bad geführt und ein Hausverbot ausgesprochen. Badegäste, die belästigt wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Wörishofen zu melden. Beide Männer werden angezeigt. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Urkundenfälschung
MEMMINGERBERG. In den Vormittagsstunden des Sonntag, 05.03.2017, kam ein 25-Jähriger zur Ausreisekontrolle am Flughafen Memmingen und wollte nach London fliegen. Er legte eine italienische Identitätskarte vor, welche nach Überprüfung als Fälschung erkannt werden konnte. U. a. wurde das Lichtbild ausgewechselt. Letztendlich stellte sich heraus, dass der angebliche Italiener ein albanischer Staatsangehöriger ist. Der Mann wurde festgenommen und in eine Arrestzelle der PI Memmingen verbracht. Ein Staatsanwalt ordnete die Vorführung vor den Haftrichter an. Diese wird heute erfolgen. (PI Memmingen)

Gefahrenabwehr, Waffengesetz
BAD GRÖNENBACH, Höhe A 7. Am Samstag, 04.03.2017, wurde in den frühen Vormittagsstunden ein Fußgänger auf der Autobahn A 7 mitgeteilt. Er lief Richtung Kempten, allerdings auf der Fahrspur Richtung Ulm. Bei der Kontrolle durch die anfahrende Streifenbesatzung wurde festgestellt, dass der 39-jährige Mann ein Schwert hinten in seiner Jacke trägt. Der Schaft war über dem Kopf deutlich sichtbar. Nachdem sich der Mann nicht kontrollieren lassen wollte und verbal aggressiv war, wurde er mit Hilfe einer zweiten Streife letztendlich zu Boden gebracht und das Schwert mit einer 45-cm-Klinge sichergestellt. Warum der Mann damit auf der Autobahn unterwegs war, ist nicht bekannt. Er wurde in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen