Montag, 13. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 13. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 13. März 2017
Verkehrsunfall
BENNINGEN. In den Mittagstunden des Sonntag, 12.03., ereignete sich in der Allgäuer Straße in Benningen ein Verkehrsunfall mit circa 4.000 Euro Sachschaden. Eine 40-jährige Pkw-Fahrerin wollte von der Allgäuer Straße kommend nach links auf die Kreisstraße MN18 abbiegen. Nahezu zeitgleich wollte ein Pkw, welcher von Osten auf der MN18 unterwegs war, in die Allgäuer Straße einbiegen. Ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer überholte den auf der Vorfahrtstraße befindlichen Pkw gerade als die 40-Jährige in die MN18 einbog. Das Leichtkraftrad kollidierte frontal mit der linken Seite des Pkw. Die Fahrerin erlitt einen Schock. Der 17-jährige Leichtkraftradfahrer wurde leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum Memmingen gebracht. Sein Kraftrad erlitt einen Totalschaden. (PI Memmingen)
Anzeige
Gefährliches Überholmanöver
TÜRKHEIM. Am Sonntagnachmittag meldete sich ein Pkw Fahrer aus Schwabmünchen bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen und teilte einen Vorfall auf der Staatsstraße 2015 bei Türkheim mit. Er schilderte, dass er gegen 16:50 Uhr von Bad Wörishofen in Richtung Ettringen unterwegs war. Kurz vor der Abzweigung Türkheim Nord setzte ein deutlich zu schnell fahrendes Motorrad zum Überholvorgang an, obwohl er aufgrund einer Kurve nicht die ganze Strecke einsehen konnte. Beim Überholen kam dann tatsächlich ein noch unbekannter Pkw entgegen. Beide Autofahrer mussten eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver einleiten um einen frontalen Zusammenstoß mit dem Motorrad zu verhindern. Nach dem Vorfall fuhr der Motorradfahrer mit unverminderter Geschwindigkeit weiter, auch das entgegenkommende Fahrzeug fuhr weiter. Da der Anzeigenerstatter sich das Kennzeichen des Gefährders merken konnte, laufen derzeit die polizeilichen Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung nach diesem. Sach- oder Personenschaden war glücklicherweise nicht entstanden. Die Polizei Bad Wörishofen sucht noch Zeugen des Vorfalls, insbesondere wäre hilfreich wenn sich der noch unbekannte Fahrer des entgegenkommenden Pkw unter Tel. 08247/96800 melden würde. (PI Bad Wörishofen)

Person auf den Gleisen - Zug muss Notbremsen
TÜRKHEIM. Am Sonntagabend, 12.03.2017 kam es im Bahnhof Türkheim zu einer Notbremsung eines Personenzuges, da ein Jugendlicher im Bahnhofsbereich im Gleisbett lag. Dem aufmerksamen Lokführer ist es zu verdanken, dass dieser den auf den Jugendlichen sowie die damit verbundene Lebensgefahr bemerkte und den Zug mittels einer Notbremsung rechtzeitig zum Stehen brachte. Zuginsassen und Lokführer wurden bei der Vollbremsung nicht verletzt. Die Hintergründe, warum sich der 17-Jährige auf den Gleisen befand, sind noch nicht eindeutig geklärt; wahrscheinlich stand er aber unter Drogeneinfluss. Der junge Mann wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihn erwartet jetzt eine Reihe von Strafanzeigen, unter anderem wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Versuchter Einbruch bei Juwelier
BAD WÖRISHOFEN. Von unbekannten Tätern wurde zwischen Freitag und Samstag, 10./11.03.2017, ein Juwelier an der Kneippstraße heimgesucht. Sie versuchten eine Schaufensterscheibe zu zerstören, um an Schmuck und Uhren in der Auslage zu gelangen. Da die Scheibe aber standhielt, blieb es beim Versuch. An der Scheibe entstand trotzdem ein erheblicher Sachschaden von rund 10.000 Euro. Die Polizei Bad Wörishofen bittet um Hinweise unter Tel. 08247-96800. Wer hat zwischen Freitag und Samstag vermutlich zur Nachtzeit verdächtige Personen/Fahrzeuge an der Kneippstraße beobachtet bzw. Einbruchsgeräusche wahrgenommen? (PI Bad Wörishofen)

Sachbeschädigung
MEMMINGEN. Am Sonntag, dem 12.03., kurz vor Mitternacht, wurde durch einen Zeugen ein Brand auf dem Schotterparkplatz hinter dem Bahnhof (Augsburger Straße) gemeldet. Vor Ort konnten zwei in Vollbrand stehende Wertstoffcontainer festgestellt werden. Der Brand wurde durch die Feuerwehr Memmingen gelöscht. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro. Offensichtlich war der Brand vorsätzlich gelegt worden, daher bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 08331 100-0. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen