Donnerstag, 9. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 9. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 9. März 2017
Verkehrsunfall mit verletztem Schüler
SONTHOFEN. Gestern früh kam es im Soldanellenweg zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 35-jährigen Pkw-Fahrerin und einem 13-jährigen Schüler mit Rad. Beim Abbiegen nach rechts in die Albert-Schweitzer-Straße hatte die Fahrerin den von rechts kommenden Radfahrer übersehen. Durch den Sturz zog sich der Schüler leichtere Verletzungen an der rechten Hand zu, die ambulant von herbeigerufenen Sanitätern behandelt wurden. Der Sachschaden lag bei ca. 500 Euro. (PI Sonthofen)
Anzeige
Jagdwilderei
BAD HINDELANG. Ein für den Bereich „Obertal“ nahe dem Ortsteil Hinterstein zuständiger Berufsjäger zeigte den Diebstahl von zehn Abwurfstangen (abgeworfenes Geweih) und einer Wildkamera an. Diese seien in der Zeit von 25.02. bis 06.03.2017 durch einen Wilderer mitgenommen worden. Es wurden nur ausgewählte Stangen mit 16 Enden entwendet, zudem musste der Täter über die Aufenthaltsorte des Wildes Bescheid gewusst haben. Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen zur Tatzeit nimmt die Polizei Sonthofen, Tel. 08321/6635-0, entgegen. Der Wert der Trophäen und der Kamera wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. (PI Sonthofen)
Anzeige
Terrassenreinigung für 1.800 Euro
DIETMANNSRIED. Zwei bisher unbekannte Tatverdächtige boten am Mittwoch, gegen 12 Uhr, einer 43-jährigen Frau aus Dietmannsried Reinigungsarbeiten mit einem Dampfstrahler für Terrasse, Einfahrt und einen Weg an ihrem Anwesen in der Jahnstraße an. Die Dame ging auf das Angebot ein. Nach ca. 45 Minuten beendeten die beiden Männer, die nach derzeitigem Stand der Ermittlungen mit einem Kleinbus unterwegs waren, ihre Arbeit und verlangten dafür 1.800 Euro. Nachdem die Dame das Geld nicht zu Hause hatte begleiteten die beiden Tatverdächtigen sie zur Raiffeisenbank, wo sie das Geld ausgehändigt bekamen. Die Polizei Kempten hat die Ermittlungen aufgenommen, da die bezahlte Summe offensichtlich in einem auffälligen Missverhältnis zur erbrachten Leistung steht. Zeugen dieses Falls, aber auch Zeugen, welchen eine gleichgelagerte Leistung angeboten wurde, werde gebeten, sich bei der Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 zu melden. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen