Donnerstag, 16. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 16. März 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 16. März 2017
Tote Person
BIESSENHOFEN. Am Mittwochnachmittag, gegen 14.20 Uhr, teilte ein Spaziergänger eine leblose Person im Bachtelsee mit. Eine Frau konnte mit Hilfe der Feuerwehr nur noch tot geborgen werden. Die Kriminalpolizei Kempten hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Bei der Verstorbenen handelt es sich um eine 73-jährige Frau aus dem Landkreis Ostallgäu, offensichtlich war sie zum Angeln an dem See. Nach den derzeitigen Erkenntnissen kann eine Gewalteinwirkung durch Dritte ausgeschlossen werden. Die Prüfung der Todesursache dauert an. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Kind
LENGENWANG. Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro ereignete sich gestern Nachmittag auf der Kreisstraße zwischen Wald und Lengenwang. Ein von Wald in Richtung Lengenwang fahrender 22-jähriger Pkw-Fahrer geriet mit seinem Fahrzeug und angehängtem Anhänger kurz vor Albisried über die Fahrbahnmitte. Eine entgegenkommende 42-jährige Pkw-Fahrerin konnte dem Gespann nicht mehr ausweichen und stieß gegen den Anhänger. Dabei wurden der Anhänger und der Pkw stark beschädigt. Das 13-jährige Kind im Pkw der Geschädigten zog sich bei dem Verkehrsunfall eine Handverletzung zu. Das Kind wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. (PI Marktoberdorf)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen