Samstag, 8. April 2017

Memmingen: Verkehrsgefährdung nach Medikamenteneinnahme

Memmingen: Verkehrsgefährdung nach Medikamenteneinnahme 
Am Freitagabend, 07.04.2017, im Zeitraum von 21:20 Uhr bis 21:30 Uhr wurde in der Europastraße auf Höhe Egelsee ein schlangenlinienfahrender Pkw gemeldet, welcher Richtung Memmingen fuhr. Der Fahrer des Pkw geriet dort mehrfach auf die Gegenfahrspur, weshalb die entgegenkommenden Fahrzeuge abbremsen und ausweichen mussten. In Memmingen kam es dann im Kreuzungsbereich der Buxheimer Straße Ecke Laberstraße zu einer weiteren Gefährdung eines bislang unbekannten Fußgängers. 
Anzeige
Der Fahrer konnte anschließend von einer Streife der Polizei Memmingen angehalten werden. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 50-jährige Fahrer aufgrund einer schweren Erkrankung unter deutlichem Medikamenteneinfluss gestanden hatte, welcher wohl zu seiner Fahruntüchtigkeit geführt hatte. 
Anzeige
Da der Polizei bislang noch keine Erkenntnisse zu den gefährdeten Verkehrsteilnehmern bei Egelsee und dem gefährdeten Fußgänger in Memmingen vorliegen, wird darum gebeten, dass sich diese bei der Polizeiinspektion Memmingen melden sollen. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen