Sonntag, 2. April 2017

Ottobeuren: Körperverletzung nach Verkehrsunfall

Ottobeuren: Körperverletzung nach Verkehrsunfall
Archivfoto
In der Nacht vom 01.04.2017 (Samstag) auf den 02.04.2017 (Sonntag) befuhr ein 25-jähriger PKW-Lenker die Obere Straße in Richtung Johann-Sebastian-Bach-Straße. Auf Höhe einer Brücke streifte er mit seinem Fahrzeug einen entgegenkommenden PKW und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Der Geschädigte verfolgte den Unfallverursacher bis zu seiner Wohnortadresse. Dort ging ein 25-jähriger Beifahrer des Unfallverursachers unvermittelt auf den Geschädigten los und schlug diesen mehrfach ins Gesicht. 
Anzeige
Anschließend wurde der Geschädigte mit einer abgeschlagenen Glasflasche angegriffen. Der 25-jährige Angreifer fuhr ohne die erforderliche Fahrerlaubnis zu besitzen mit dem PKW des Unfallverursachers davon. Der Geschädigte erlitt bei dem Vorfall leichte Verletzungen. Eine hinzugezogene Polizeistreife konnte alle Beteiligten antreffen und stellte bei den beiden 25-Jährigen eine Atemalkoholkonzentration von deutlich über 1,1 Promille fest. 
Anzeige
Bei den Beschuldigten wurde daraufhin eine Blutentnahme angeordnet. Einen der Beschuldigten erwarten nun Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Den Beifahrer des Unfallverursachers erwarten Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und vorsätzlicher Körperverletzung. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen