Donnerstag, 13. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 13. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 13. April 2017
Roller zu schnell - Fahren ohne Fahrerlaubnis
SONTHOFEN. Ohne die erforderliche Fahrerlaubnis war ein 17-Jähriger in der Nacht zum Donnerstag mit seinem Roller im Stadtgebiet Sonthofen/Rieden unterwegs. Im Rahmen der Polizeikontrolle wurde festgestellt, dass der Roller über 25 Km/h schnell fährt und somit eine Fahrerlaubnis erforderlich ist. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. (PI Sonthofen)
Anzeige
Fahren unter Drogeneinfluss
OBERSTAUFEN. Am 12.04.17 zwischen 13.30 und 17.00 Uhr wurden durch die PSt Oberstaufen auf der B308 zwei Pkw-Fahrer festgestellt, welche unter dem Einfluss von Cannabis standen. Bei einem 22-jährigen Kurierfahrer und einem 29-jährigen ungarischen Pkw-Fahrer wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden. Gegen Beide ergeht außerdem Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Alkohol
KEMPTEN. Am Mittwochabend ereignete sich am Adenauerring ein sogenannter Kleinunfall bei dem sich beide Unfallbeteiligte zunächst ohne Hinzuziehung der Polizei einigten. Anschließend teilte ein 37 Jahre alter Unfallbeteiligter der Polizei Kempten mit, dass der 65 Jahre alte Unfallverursacher nach Alkohol roch. Bei der anschließenden Überprüfung der Fahrtauglichkeit durch die Polizeistreife bestätigte sich der Verdacht. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 9.000 Euro. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen