Freitag, 14. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. April 2017
Mehrere Widerstände gegen Polizeibeamte im Bereich Memmingen
MEMMINGEN. Am Abend des 13.04.2017 (Donnerstag) kam es gegen 20.10 Uhr im Rahmen der Unterbindung einer Trunkenheitsfahrt im Stadtbereich Memmingen zu einem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Ein 43-Jähriger und seine 42-jährige Freundin verhielten sich bereits während der Maßnahme unkooperativ und aggressiv. Bei einer anschließenden Durchsuchung nach dem Fahrzeugschlüssel kam es zu einem Gewaltausbruch des 43-Jährigen. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung schlug die 42-Jährige eine Beamtin mit einem Schlüssel ins Gesicht und versuchte deren Schusswaffe aus dem Holster zu entreißen. Die beiden eingesetzten Beamten wurden bei der körperlichen Auseinandersetzung leicht verletzt. Der 43-Jährige Täter wurde in polizeilichen Gewahrsam genommen. Gegen beide Täter wird Anzeige erstattet. (PI Memmingen)
Anzeige
MEMMINGEN. Zu einem weiteren Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte kam es in den frühen Morgenstunden des 14.04.2017 (Freitag) im Bereich der Freudenthalstraße. Im Rahmen der Fahndung nach einer vorangegangenen Körperverletzung im Bahnhofsbereich konnten zwei 22-Jährige auf der Flucht gestellt werden. Bei einer anschließenden Personendurchsuchung schlug einer der 22-Jährigen unvermittelt mit seinem Ellenbogen nach dem Polizeibeamten. Als dieser den jungen Mann zu Boden brachte, biss dieser den Beamten in die Hand und beleidigte die eingesetzten Beamten massiv. Der betroffene Beamte wurde hierbei leicht verletzt und musste zur Behandlung ins Krankenhaus. Eine Atemalkoholanalyse ergab bei beiden Personen einen Wert von deutlich über ein Promille. Gegen den 22-Jährigen wird Anzeige erstattet. (PI Memmingen)
Anzeige
Betrunkener mit Pkw unterwegs
MINDELHEIM. In der Nacht zum Freitag wurde ein 28-jähriger Unterallgäuer im Ortsteil Mindelau einer Verkehrskontrolle unterzogen. Grund für die Kontrolle war, dass der junge Mann mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und driftend durch Mindelau fuhr und dabei einer Streife der PI Mindelheim auffiel. Da während der Kontrolle der Verdacht auf Alkoholkonsum entstand, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von weit über 1,1 Promille. Anschließend wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Mindelheim durchgeführt. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (PI Mindelheim)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen