Montag, 17. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 17. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 17. April 2017
Sachbeschädigung an der Eishalle
BAD WÖRISHOFEN. In der Zeit vom Samstagmittag bis Sonntagmittag, 15/16.04.2017, wurde auf der Südseite des Eisstadions von unbekannten Tätern eine Fensterscheibe eingeschlagen. Der Sachschaden beträgt ca. 150 Euro. Hinweise auf die Täter richten sie bitte an die Polizei in Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Einbruch in Bäckerei
TUSSENHAUSEN. Am späten Nachmittag des 16.04.2017 ereignete sich ein bes. schwerer Fall des Diebstahls in Zaisertshofen. Ein 25-jähriger polnischer Mitbürger schlug die Glastür einer Bäckerei ein und verschaffte sich dadurch Zutritt in das Geschäft, in welcher er mehrere Nahrungs- und Genussmittel entwendete. Nachdem eine 18-jährige Zeugin mit ihrem Pkw an dem Laden vorbei fuhr und einen Mann im Laden erkennen konnte, informierte diese eine Mitarbeiterin der Bäckerei. Diese machte sich, gemeinsam mit ihrem Mann, auf den Weg und konnte den Einbrecher auf frischer Tat festnehmen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der Einbrecher war stark alkoholisiert und wurde zur Ausnüchterung zur PI Bad Wörishofen verbracht. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Ohne Fahrerlaubnis gefahren
MARKT RETTENBACH. In den frühen Morgenstunden des 17.04.2017 kontrollierte eine Streife der PI Mindelheim einen 48-jährigen Unterallgäuer, der mit seinem Pkw in Richtung Mussenhausen unterwegs war. Bei der Überprüfung der Person wurde festgestellt, dass es sich bei ihm nicht um die Person handelte, für die sich der Mann den Beamten gegenüber ausgab. Er gab zunächst falsche Personalien an. Die Identitätsfeststellung ergab dann den Grund für die falschen Angaben. Dem Mann wurde bereits 2013 die Fahrerlaubnis entzogen. Er wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. (PI Mindelheim)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen