Montag, 17. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 17. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 17. April 2017
Handtaschendiebstahl
PFRONTEN. Am Samstagabend hat ein 68-jähriger Mann eine Handtasche in einem Lokal in Pfronten-Ried entwendete. In der Handtasche befanden sich Ausweise und Bargeld im Wert von 75 Euro. Der Geschädigten fiel der Diebstahl erst im Nachhinein auf, sie konnte sich aber an den auffälligen Mann im Lokal erinnern. Im Rahmen einer örtlichen Fahndung konnte eine Polizeistreife den gesuchten Mann am Bahnhof Pfronten-Ried antreffen und durchsuchen. Dabei wurde Handtasche in seinem Rucksack aufgefunden und sichergestellt. Weiter stellte sich heraus, dass der Mann ein gerichtliches Kontaktverbot zu seiner Ex-Frau in Pfronten hat und er sich eigentlich nicht in ihrer Nähe aufhalten darf. Gegen dieses gerichtliches Kontaktverbot hat er an dem Abend ebenfalls verstoßen und wird deshalb auch angezeigt. Der Mann wird wegen Diebstahl und einem Vergehen nach dem Gewaltschutzgesetz angezeigt. (PSt Pfronten)
Anzeige
Widerstand gegen Polizeibeamte nach Unfall
SCHWANGAU/FÜSSEN. Am 16.04.2017, gegen 22.00 Uhr, wurde der Polizei ein Unfall zwischen zwei Fahrzeugen in der Füssener Straße in Schwangau gemeldet. Die 41-jährige Unfallverursacherin stand deutlich unter Alkoholeinfluss, weshalb ihr eine Fahrspur in Richtung Füssen nicht mehr ausreichte und sie in ein entgegenkommendes Fahrzeug fuhr. Der 65-jährigen Fahrer des entgegenkommenden Pkw, konnte mit einer Vollbremsung einen Frontalzusammenstoß gerade noch vermeiden und so die Unfallfolgen für alle Beteiligten auf ein Minimum beschränken. Die Frau reagierte sehr aggressiv an der Unfallstelle und griff im weiteren Verlauf auch die eingesetzten Polizisten an. Sie wurde unter Anwendung von unmittelbarem Zwang gefesselt und in die Ausnüchterungszelle der PI Füssen gebracht. Hier leistete sie ebenfalls heftigen Widerstand. Sie verletzte einen Polizisten leicht durch einen Tritt, einen anderen biss sie in die Hand, sodass dieser noch in der Nacht im Krankenhaus operiert werden musste. Die Frau erwartet nun mehrere Anzeigen u.a. wegen der alkoholbedingten Gefährdung des Straßenverkehrs, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung. (PI Füssen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
STÖTTEN. Am frühen Sonntagnachmittag befuhr ein 47-Jähriger die B16 von Füssen kommend in Richtung Marktoberdorf. Nach dem Ortsausgang Steinbach kam der Fahrzeugführer aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn ab und blieb hierbei mit dem Pkw im parallel zur B16 laufenden Bach stecken. Das Fahrzeug, an welchem ein Schaden in Höhe von ca. 7.500,- Euro entstand, musste geborgen werden. Personen wurden keine verletzt. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen