Montag, 10. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 10. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 10. April 2017
Pkw verliert Gegenstand während der Fahrt
ETTRINGEN. Am Sonntagnachmittag wird ein Pkw auf der Staatsstraße 2027 von einem silbernen Gegenstand während der Fahrt getroffen. Ein 31-jähriger Mann fuhr von Forsthofen nach Höfen, als sich vom vorrausfahrenden Pkw eines 61-Jährigen ein unbekannter Gegenstand vom Dach löst und ihm in die Windschutzscheibe flog.. Es wurden hierbei keine Personen verletzt. Lediglich ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Diebstähle
MEMMINGEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in der Allgäuer Straße auf dem Gelände eines Autohauses vier Reifen mit Felgen von einem größeren Pkw BMW entwendet. Das Fahrzeug wurde nach der Demontage direkt auf den Boden aufgesetzt. Es entstand Entwendungs- bzw. Sachschaden in Höhe von ca. 9.000 Euro. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/100-0.
MEMMINGEN. In den vergangenen Monaten wurden vom Biergarten eines Restaurants in der Buxacher Straße Stühle und Gartentische im Gesamtwert von ca. 2.500 Euro entwendet. Im Einzelnen handelt es sich um 12 Stühle und vier Tische. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/100-0. (PI Memmingen)

Sachbeschädigung
BAD GRÖNENBACH. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in der Pappenheimerstraße im Kreislehrgarten mehrere Latten aus Bänken herausgerissen und ein Hochbeet umgeworfen, wobei ebenfalls Holzlatten herausbrachen. Der Garten ist für die Allgemeinheit öffentlich zugänglich. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/100-0. (PI Memmingen)
Anzeige
Fahrt unter Drogeneinfluss
MEMMINGEN. In der Nacht zum vergangenen Sonntag, gegen 00.20 Uhr, kontrollierten Beamte der Operativen Ergänzungsdienste einen Pkw BMW, da dieser auffällig mit quietschenden Reifen und driftend über den Schrannenplatz gelenkt wurde. Bei der näheren Überprüfung fiel auf, dass der 26-Jährige unter Drogeneinfluss stand. Als das Fahrzeug durchsucht wurde konnten im Fußraum des 20-jährigen Beifahrers ca. zwei Gramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und beim Fahrer eine Blutentnahme veranlasst. (OED Neu-Ulm)

Fahren ohne Fahrerlaubnis
MINDELHEIM. Am 07.04.2017 wird von der Polizei Mindelheim ein sogenanntes „Mofa-Auto“, ein auf 25 km/h gedrosselter Fiat Panda mit Versicherungskennzeichen, kontrolliert. Die Ermittlungen der Polizei ergeben, dass in diesem Fall kein Leichtkraftfahrzeug gegeben ist, nachdem das Gewicht des Fiat Panda über 350 Kilogramm liegt. Dies hat zur Folge, dass es sich um einen Pkw handelt, welcher der Zulassungspflicht mit einem amtlichen Kennzeichen unterliegt und eine Fahrerlaubnis der Klasse B erforderlich macht. Der 26-jährige Fahrer war nur im Besitz einer Mofa Prüfbescheinigung. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass auch auf 25 km/h gedrosselte Fahrzeuge fahrerlaubnispflichtig sind. Eine Ausnahme besteht lediglich für sogenannte einsitzige Krankenfahrstühle bis 300 Kilogramm, die bis 2002 erstmals in den Verkehr gekommen sind. (PI Mindelheim)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen