Dienstag, 11. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 11. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 11. April 2017
Verkehrsunfall mit verletzter Pkw-Fahrerin
UNTERTHINGAU. Ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Pkw-Fahrerin ereignete sich gestern Mittag auf der Kreisstraße zwischen Aitrang und Unterthingau. Eine in Richtung Aitrang fahrende Pkw-Fahrerin wollte auf Höhe von Heuwang nach links in Richtung Reinhardsried abbiegen. Dazu hatte sie den Blinker gesetzt. Ein nachfolgender 73-jähriger Pkw-Fahrer übersah die Blinkzeichen und setzte zum Überholen des abbiegenden Pkw an. Der Überholer kollidierte mit dem Fahrzeugheck des abbiegenden Pkw. Dabei zog sich die Fahrerin im geschädigten Pkw eine Kopfverletzung zu. Die Frau wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer
BIESSENHOFEN. Leichte Verletzungen zog sich gestern Mittag ein 27-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der südlichen Zufahrtstraße zur Mooshütte zu. Der Mann war mit seinem Motorrad im Bereich einer Kurve weggerutscht und gestürzt. Der leicht Verletzte wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Kraftrad entstand leichter Sachschaden. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall unter Alkohol- und Drogeneinfluss
BIESSENHOFEN. Verletzungen an einer Hand sowie im Gesicht zog sich vergangene Nacht ein 21-jähriger Pkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der B16 zwischen Biessenhofen und Kaufbeuren zu. Der in Richtung Kaufbeuren fahrende Mann geriet aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte mit der Fahrerseite gegen eine Betonwand der Bahnunterführung. Das Fahrzeug kam anschließend in der Unterführung zu stehen. Der Fahrer wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Bei ihm wurde eine Alkoholbeeinflussung festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert knapp unter zwei Promille. Zudem stand der Mann unter dem Einfluss von Drogen. Der 21-jährige wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. An dem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Im Zuge der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass für das Fahrzeug der Versicherungsschutz erloschen war. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen