Mittwoch, 5. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 5. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 5. April 2017
Vermisster wohlbehalten zurück
FÜSSEN. Am Dienstagabend, suchte die Polizei Füssen nach einem 80-jährigen Koreaner, der sich beim Abstieg vom Schloss Neuschwanstein verlaufen hatte und deshalb nicht rechtzeitig am Abreisetreffpunkt war. Nach fast sechsstündiger Suche, wurde der Mann unversehrt gegen Mitternacht von einer aufmerksamen 27-jährigen Pfrontnerin im Bereich Vils angetroffen und zur Polizei gebracht und wieder mit der Reisegruppe zusammengeführt, wo die Erleichterung groß war. (PI Füssen)
Anzeige
Leichtverletzte bei Verkehrsunfall
FÜSSEN. Am Dienstag gegen 14:00 Uhr verursachte ein 84-Jähriger einen Verkehrsunfall, weil er ein Vorfahrt-gewähren-Verkehrsschild übersah und mit einem vorfahrtberechtigten Pkw kollidierte. Bei dem Unfall wurden die 42-jährige Fahrerin des anderen Autos und ihre 13 Jahre alte Tochter leicht verletzt und zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus verbracht. Das Fahrzeug der Frau war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Rentner und dessen Beifahrerin wurden nicht verletzt und kamen mit dem Schrecken davon. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 5.000 Euro. (PI Füssen)
Anzeige
Baukran fällt um
BUCHLOE. Dienstagfrüh stürzte ein größerer Baukran an einer Baustelle in der König-Rudolf-Straße plötzlich in die Baugrube. Vorausgegangen war ein Bedienfehler des Kranführers. Eine größere Menge Baustahl kam vorne am Ausleger ins Schwingen und der Baukran kippte unter der zu hohen Last. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 50.000 Euro. Da der Kran auch noch eine Straßenlaterne unter sich begrub, musste kurzzeitig der Strom abgestellt werden. Das Gewerbeaufsichtsamt wurde verständigt. (PI Buchloe)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen