Mittwoch, 5. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 5. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 5. April 2017
Verkehrsunfall mit drei Verletzten
TÜRKHEIM. Am Dienstag Früh kam es auf regennasser Fahrbahn zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Der 21-jährige Unfallverursacher fuhr auf der Wiedergeltinger Straße in Richtung Kreisstraße MN 10. In einer Linkskurve geriet er infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte in den entgegenkommenden Pkw. Der entgegenkommende Pkw wurde dadurch gedreht und kam dann zum Stehen; beide Insassen, die 20-jährige Fahrerin und der 50-jährige Mitfahrer, wurden leicht verletzt und kamen ins Krankenhaus. Der verursachende Pkw rutschte weiter und geriet in die angrenzende Wiese. Dort überschlug sich der Pkw und kam dann zum Stehen. Der Fahrer wurde ebenfalls verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. An beiden Kfz entstand Totalschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.
Anzeige
Einbruch in Lagerhallen
ETTRINGEN. Am vergangenen Wochenende, vermutlich bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag, brachen unbekannte Täter in zwei Lagerhallen einer Altkleiderfirma in der Rechberstraße ein. Aus den Hallen wurden gebrauchte Schuhe, Taschen und Rucksäcke mit einem Gesamtgewicht von rund 2,5 Tonnen entwendet, der Wert der Ware beträgt ca. 4000 Euro. Die Ware war in weißen Gewebesäcken und Plastiksäcken verpackt. Es muss von mehreren Tätern und einem größeren Transportfahrzeug ausgegangen werden. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter der Tel. 08247-96800. (PI Bad Wörishofen)

Sachbeschädigung
MEMMINGERBERG. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde an einem Pkw VW Golf, der in einem Carport in der Bürgermeister-Rabus-Straße stand die Heckscheibe eingeschlagen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Aus demselben Pkw wurde am Dienstagnachmittag aus dem Kofferraum ein Fotoapparat im Wert von 350 Euro entwendet. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter Tel. 08331/100-0. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall
MEMMINGERBERG. Am Dienstagmorgen befuhr ein 20-jähriger Pkw-Fahrer die Augsburger Straße in Memmingerberg in Fahrtrichtung Memmingen. Ein 10-jähriger Schüler fuhr mit seinem Fahrrad auf der Wiesenstraße in Richtung Mittelschule. An der Kreuzung fuhr der Schüler, ohne sich umzuschauen auf die Augsburger Straße ein und querte diese. Hierbei konnte der Pkw-Fahrer nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. Der Schüler wurde durch das Sturzgeschehen leicht verletzt und wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand nur geringer Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. (PI Memmingen)

Geschwindigkeitsmessungen auf der BAB A96
BUXHEIM. Bei zwei Geschwindigkeitskontrollen der Autobahnpolizei Memmingen auf der A 96 im Bereich Buxheim wurden Ende März im Zeitraum von dreieinhalb Stunden 76 Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit festgestellt. 41 Fahrzeugführer wurden angezeigt, zwei weitere erhalten ein Fahrverbot. Die Höchstgeschwindigkeit eines Pkws lag bei 211 km/h bei erlaubten 100 km/h. Der Fahrzeugführer muss mit einem Bußgeld von 1.200 Euro und drei Monaten Fahrverbot rechnen. Die zweite Geschwindigkeitsmessung fand am 4.4.2017 in den Nachtstunden statt. Hierbei fuhren 139 Fahrzeugführer zu schnell. 40 Fahrer kommen mit einer Verwarnung davon, 99 Fahrer erhalten eine Anzeige, 14 ein Fahrverbot. Spitzenreiter war hier ein Pkw mit 197 km/h bei den erlaubten 100 km/h. Ihn erwarten ebenfalls ein Bußgeld von 1.200 Euro und drei Monate Fahrverbot. (APS Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen