Mittwoch, 26. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 26. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 26. April 2017
Verkehrsunfall
WERTACH. Am Dienstag, gegen 15.50 Uhr, befuhr ein 70-Jähriger mit einem Lkw die Grüntenseestraße ortseinwärts. Als ihm hier ein Sattelzug entgegenkam, fuhr er zu weit nach rechts und streifte mit seinem Aufbau an einem Holzbalkon. Der entstandene Schaden am Balkon und am Lkw beläuft sich auf insgesamt ca. 28.000 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Wildernder Hund reißt Reh
BAD HINDLEANG. Gestern früh, gegen 09.00 Uhr, wurde von einem unabhängigen Zeugen beobachtet, wie ein offensichtlich umherstreunender Hund, oberhalb von Bad Oberdorf im Bereich des Vaterlandweges, einem Reh nachstellte und sich in diesem verbissen hatte. Das verletzte Wild konnte sich dann befreien und humpelte in Richtung Dickicht weg. Ein verständigter Jäger fand das verendete Schmaltier wenig später in unmittelbarer Nähe. Im Rahmen der Ermittlungen sucht die Polizei Sonthofen nach dem möglichen Halter des Hundes. Es soll sich um einen hellbraunen, mittelgroßen, eventuell Schäferhund-Mischling handeln. Hinweise werden unter der Telefonnummer 08321/6635-0, entgegen genommen. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden
SONTHOFEN. Gestern früh befuhr ein 78-jähriger Mann mit seinem Mofa die Illerstraße stadteinwärts. Im Bereich einer aktuellen Baustelle übersah er offensichtlich eine Straßenbarke und prallte ohne Fremdeinwirkung frontal gegen dieses, deutlich erkennbare, Verkehrszeichen. Durch den Sturz erlitt der Fahrer leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus weiter behandelt wurden. Der Sachschaden wurde auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest verlief negativ. (PI Sonthofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen