Donnerstag, 6. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 6. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 6. April 2017
Feuerwerkskörper entzündet Baumstumpf
OBERSTAUFEN-STEIBIS. Am Mittwoch, gegen 18.00 Uhr, teilte die Feuerwehr Steibis der Polizei Immenstadt mit, dass sie gerade in einem Waldstück im Bereich Aachrain einen brennenden Baumstumpf löschen. Laut Auskunft der Feuerwehr hätte es nicht mehr lange gedauert, bis der Brand auf die umliegenden Hölzer übergegriffen hätte. Wie festgestellt werden konnte, hatte ein Zeuge eine Mutter mit Kind beobachtet, das zuvor schon auf der Wiese gezündelt habe. Als die beiden aus dem Wald kamen hatte er kurz darauf den glimmenden Baumstumpf bemerkt. Auf Grund der Beschreibung des Zeugen konnte die Frau und ihr Sohn ermittelt werden. Das Kind hatte im Beisein seiner Mutter einen Feuerwerkskracher in dem Baumstumpft gezündet. Den Brand wollen beide nicht bemerkt haben. Die Mutter und ihr Sohn hatten noch weitere Feuerwerkskörper bei sich, die sichergestellt wurden. Die Frau wurde angezeigt. (PI Immenstadt)
Anzeige
Zu viele Pakete im überladenen Lieferwagen
KEMPTEN. Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwoch gegen 09.00 Uhr wurde ein Lieferwagen eines Paketzustellers angehalten. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Sprinter um 570 Kilogramm überladen war. Dies entspricht einer Überladung um mehr als 16 Prozent. Die Weiterfahrt wurde untersagt, bis die Pakete umgeladen wurden. Den 35-jährigen Fahrer erwartet nun ein Bußgeld von 70 Euro. Auch das Transportunternehmen muss mit einem Bußgeld rechnen. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Betrunken und ohne Führerschein zu schnell und ohne Licht
KEMPTEN. Am Mittwoch gegen 20.00 Uhr fiel ein 23-jähriger Rollerfahrer auf, weil er mit offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit im Stadtgebiet unterwegs war und trotz einsetzender Dunkelheit kein Licht anhatte. Bei einer anschließenden Kontrolle konnte der Motorradfahrer keinen Führerschein vorzeigen. Eine Überprüfung ergab, dass er diesen bereits abgeben musste. Zudem wurde bei ihm Alkoholgeruch festgestellt, ein Alkoholtest ergab über 1,0 Promille. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren, aber auch seine Mutter als Fahrzeughalterin erhält eine Anzeige, da sie ihrem Sohn den Roller überließ, obwohl dieser keinen Führerschein hatte. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Sachbeschädigung auf Firmengelände – Zeugen gesucht
KEMPTEN. Am Mittwoch, zwischen 15:30 Uhr und 16:30 Uhr, hat eine bisher unbekannte Täterschaft bei einer Firma für Kfz-Aufbereitung in der Immenstädter Straße in Kempten einen Stein gegen einen Glasscheibe geworfen und diese dadurch beschädigt. Zudem wurde ein Stuhl, welcher vor der Eingangstüre stand, mutwillig beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 entgegen. (PI Kempten)

Tatverdächtiger zahlt mit fremder EC-Karte
KEMPTEN. Am Mittwochvormittag versuchte ein 28-Jähriger an der ARAL-Tankstelle in Kempten, Schumacherring, einen Betrag von mehr als 120 Euro mit einer EC-Karte zu bezahlen. Nachdem die Karte nicht unterschrieben war, wurde der Mann zur Vorlage seines Ausweises aufgefordert. Daraufhin zog dieser die Karte aus dem Lesegerät und rannte weg. Anlässlich einer eingeleiteten Fahndung konnte der Tatverdächtige wenig später gestellt werden. Derzeit wird ermittelt, ob die EC-Karte aus einem bei der Polizei angezeigten Diebstahl stammt. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen