Mittwoch, 12. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 12. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 12. April 2017
Wohnungseinbruch
BAD WÖRISHOFEN. Montagabend zwischen 20:00 und 22:20 Uhr wurde im Stuibenweg an einem freistehenden Einfamilienhaus ein Fenster im Erdgeschoss eingeschlagen. Hierdurch gelangten ein oder mehrere unbekannte Täter in das Gebäude. Das Haus wurde von dem Ehepaar um 20:00 Uhr verlassen. Als dieses zurückkehrte mussten diese feststellen, dass fast alle Schränke und Kommoden im Haus durchgewühlt wurden. Es wurden neben mehreren hundert Euro Bargeld auch zwei kleine Radios, ein Paar Socken, eine angefangene Schachtel Zigaretten und Wurstwaren, sowie eine Flasche Korn aus dem Kühlschrank entwendet. Mögliche Hinweise werden an die Polizei Bad Wörishofen unter 08247/9680-0 erbeten. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Vorfahrtsverstoß zum Nachteil eines Linienbusses
TÜRKHEIM. Am Dienstvormittag kam es in der Hochstraße zu einem Verkehrsunfall. Hierbei bog ein 27-jähriger Paketdienstfahrer mit seinem Transporter aus der Dr.-Josef-Bernhart-Straße in die Hochstraße ein. Bei diesem Manöver rutschte dem Fahrer das Lenkrad aus der Hand und fuhr in den von rechts kommenden Linienbus der Stadtwerke Bad Wörishofen. Der Bus war zum Unfallzeitpunkt nicht mit Fahrgästen besetzt und es wurde keine Person verletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Butterflymesser sichergestellt
MEMMINGEN. In der Bahnhofstraße in Memmingen kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 11.04.2017 kurz nach 20.00 Uhr einen 16-jährigen Schüler. Dieser hatte in einer Jackentasche ein verbotenes Butterflymesser dabei. Das stellten die Beamten sicher, verständigten die Mutter des Jungen und zeigten ihn wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz an. (PStF Pfronten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen