Dienstag, 25. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 25. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 25. April 2017
Hund läuft ins Fahrzeug
BAD WÖRISHOFEN. Am Spätnachmittag des 24.04.2017 rannte zwischen dem südl. Bad Wörishofen und Oberes Hart ein herrenloser Hund übers freie Feld in Richtung St 2015. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Pkw einer 53-jährigen Unterallgäuerin an der rechten Fahrzeugseite, sodass ein Schaden von etwa 2.000 EUR entstand. Zur Unfallzeit stand auf der gegenüberliegenden Seite, in Richtung Kaufbeuren, ein weißer Kastenwagen und ein Mann, der den großen grauen Hund und die Fahrerin per Handzeichen versuchte aufzuhalten. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800 entgegen. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Missbrauch von Notrufen, Sachbeschädigung
MEMMINGERBERG. Am Montag, 24.04, um 18.20 Uhr wurden in einer Asylbewerberunterkunft zwei Brandmelder mutwillig eingeschlagen und es wurde ein Einsatz von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr ausgelöst. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass die Brandmelder mutwillig eingeschlagen wurden. Die Feuerwehr suchte das ganze Gebäude nach einem möglichen Brandherd ab. Da kein Brand vorlag wurden neue Scheiben in die beiden Brandmelder eingesetzt und die Anlage wurde wieder scharf gestellt. Um 22.35 Uhr wurde wieder einer dieser Brandmelder in der Asylbewerberunterkunft eingeschlagen und ausgelöst. Die Polizei, der Rettungsdienst und die Feuerwehr rückten erneut an. Es konnte kein Brand festgestellt werden. Der gleiche Brandmelder, bei dem zuvor bereits eine neue Scheibe eingesetzt wurde, wurde wieder beschädigt und es musste erneut eine neue Scheibe eingesetzt und die Brandmeldeanlage wieder scharf gestellt werden. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall
MEMMINGEN. Am Montag, 24.04., mittags, kam es in der Unterführung an der Bodenseestraße zu einem Zusammenstoß von zwei Radfahrern. Eine 17-jährige Schülerin befuhr mit ihrem Fahrrad die Fahrradunterführung. Ein 17-jähriger Schüler kam ihr entgegen und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrräder, wodurch beide Radfahrer stürzten. Die 17-jährige Schülerin erlitt vermutlich Frakturen im Gesicht und hatte Rückenschmerzen. Sie wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Memmingen verbracht. Der 17-jährige Schüler benötigte keine medizinische Erstversorgung. Nach seinen Angaben befuhr die Radfahrerin den linken Fahrstreifen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen