Donnerstag, 13. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 13. April 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 13. April 2017
Gelddiebstahl
MARKTOBERDORF. Gestern Vormittag verübte in einer Buchhandlung in der Salzstraße ein Pärchen einen Gelddiebstahlt. Während die Frau, welche vorgab kein Deutsch zu sprechen, sich mit Gestik und Mimik nach Kinderbüchern erkundigte, sah sich ihr Begleiter im Geschäft um. Nachdem das Pärchen den Buchladen wieder verlassen hatte, wurde das Fehlen einer Geldtasche aus einem Nebenraum festgestellt. In der schwarzen Geldmappe befand sich Wechselgeld in Höhe von mehreren 100 Euro. Beschreibung: Die Frau war ca. 30 Jahre alt, hatte lange, blonde, gelockte Haare, gepflegte Erscheinung, trug moderne Kleidung. Ihr männlicher Begleiter war ebenfalls ca. 30 Jahre alt, hatte kurze, mittelblonde Haare und trug eine Jeans. Um Hinweise bittet die Polizei Marktoberdorf. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten
MARKTOBERDORF. Leichte Verletzungen zogen sich gestern Nachmittag die Unfallbeteiligten bei einem Verkehrsunfall auf der B16 zwischen Marktoberdorf und Rieder zu. Ein in Richtung Rieder fahrender 41-jähriger Motorradfahrer geriet im Kurvenbereich Höhe Hochwieswald mit seinem Motorrad nach links auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort frontal mit dem Pkw eines entgegenkommenden 41-Jährigen. Am Kraftrad sowie am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von ca. 6.000 Euro. Beide Fahrzeugführer zogen sich bei dem Verkehrsunfall Prellungen zu. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall nach Nötigung
BIESSENHOFEN. Zu einem Auffahrunfall kam es vergangene Nacht auf der B16 zwischen Biessenhofen und Altdorf. Ein von Biessenhofen in Richtung Altdorf fahrender 61-jähriger Pkw-Fahrer wurde am Ortsausgang von Biessenhofen zunächst von einem nachfolgenden 49-jährigen Pkw-Fahrer angehupt und anschließend, trotz einer Sperrfläche, überholt. Sodann scherte der Überholer unmittelbar vor dem überholten Pkw ein und bremste seinen Pkw bis zum Stillstand ab. Der überholte Pkw-Fahrer hatte keine Möglichkeit mehr rechtzeitig zu bremsen und fuhr dem Pkw auf. An beiden Fahrzeugen entstand dabei Sachschaden in Höhe von jeweils ca. 1.000 Euro. Nach dem Verkehrsunfall entfernte sich der Überholer mit seinem Fahrzeug von der Unfallstelle. Erst nachdem die Polizei eingetroffen war, kehrte er wieder an die Unfallstelle zurück. Seinen Angaben zufolge war er während des Überholvorgangs durch Gesten des anderen Pkw-Fahrers beleidigt worden. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen