Montag, 1. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 1. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 1. Mai 2017
Alkoholisierter Mann zeigt Hitlergruß
MARKTOBERDORF. Eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Marktoberdorf konnte am Sonntagabend einen 37-jährigen dabei beobachten, wie dieser seinen Arm zum Hitlergruß erhob. Der Mann war mit rund 1,7 Promille deutlich alkoholisiert, ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Der Vorfall ereignete sich gegen 20 Uhr in der Füssener Straße in Marktoberdorf, die Polizei Marktoberdorf erbittet Zeugenhinweise. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Tourist verliert 3.000 Euro
FÜSSEN. Ein 29-jähriger Tourist ließ seinen Geldbeutel mit insgesamt 3.000 Euro Bargeld im Reisebus liegen, als er diesen in Füssen verließ. Er wollte das Schloss Neuschwanstein besuchen und bemerkte dann den Verlust. Im Zuge der Ermittlungen und in Kooperation mit der Reisebus-Service-Stelle, konnte der Geldbeutel des Mannes mitsamt Inhalt aufgefunden und ihm zurückgegeben werden. Der Tourist kann nun seine Europareise fortsetzen. (PI Füssen)
Anzeige
Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten
SCHWANGAU. Am Sonntag kam es um 14.50 Uhr zu einem Auffahrunfall in der Colomanstraße kurz vor Ortsende Hohenschwangau. Ein Pkw-Fahrer und ein ihm folgender Kradfahrer mussten verkehrsbedingt abbremsen, eine 40-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr dem Kradfahrer auf das Heck, dieser kam nach links zu Sturz. Anschließend fuhr rollte sie noch dem bereits stehenden Pkw aufs Heck. Der Kradfahrer sowie die Beifahrerin des ersten Fahrzeugs erlitten leichte Verletzungen. Es entstanden an allen Fahrzeugen insgesamt ca. 9.000 Euro Sachschaden. Die beiden Pkws mussten abgeschleppt werden, der Kradfahrer konnte nach der Unfallaufnahme trotz seines Sturzes die Fahrt fortsetzen. (PI Füssen)
Anzeige
Verkehrsunfall in Füssen
FÜSSEN. In der Nacht vom 29.04. auf den 30.04. wurde in Füssen in der Welfenstraße ein Pkw beschädigt. Direkt neben dem Fahrzeug konnte durch einen Taxifahrer ein angetrunkener Mann neben seinem Fahrrad liegend angetroffen werden. Da die Unfallspuren zusammenpassten wurde bei dem Fahrradfahrer eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkoholkonsums. Sollte jemand den Sturz des Fahrradfahrers bzw. die Beschädigung an dem abgestellten Pkw gesehen haben, so wird darum gebeten sich mit der Polizeiinspektion Füssen in Verbindung zu setzen. (PI Füssen)
Anzeige
Körperverletzung endet im Polizeigewahrsam
LECHBRUCK. In der Freinacht kam es in Lechbruck zu mehreren Straftaten durch einen Betrunkenen. Der 28-Jährige ging zunächst in einer Wirtschaft auf einen Gast los. Bei dem anschließenden Gerangel ging eine teure Küchenmaschine zu Bruch. Obwohl dem Mann daraufhin ein Hausverbot ausgesprochen wurde, kam er einige Zeit später in die Wirtschaft zurück. Als er erneut des Hauses verwiesen wurde, ging er wenige Meter weiter auf eine Gruppe junger Leute los und verletzte drei von ihnen leicht. Daraufhin wurde er von der Polizei Füssen in Gewahrsam genommen Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen