Mittwoch, 17. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 17. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 17. Mai 2017
Verkehrsunfall beim Überholen
MARKT RETTENBACH. Am Dienstagnachmittag fuhr ein 80-jähriger Autofahrer von Frechenrieden in Richtung Markt Rettenbach. Vor ihm fuhr ein Lkw. Hinter ihm fuhr ein 36-jähriger Autofahrer. Nun wollte der 36-Jährige das Auto und den Lkw vor sich überholen. Er scherte aus und überholte. Der 80-jährige Autofahrer wollte nun auch überholen und scherte auch aus. So kam es zum Streifzusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Es entstand ein Gesamtschaden von geschätzten 8.000 Euro. Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Mindelheim unter der Telefonnummer 08261/76850 zu melden. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall
MINDELHEIM. Am 16.05.2017 gegen 07.50 Uhr radelte eine 14-jährige Jugendliche auf der Hermelestraße Richtung Unteres Tor. Noch vor der Kreuzung fuhr eine Pkw-Fahrerin aus einer Hofeinfahrt auf die Hermelestraße und übersah dabei offensichtlich die Jugendliche. Die Radlerin erkannte die Situation, bremste rechtzeitig und kippte um. Sie wurde dabei nicht verletzt. Der Schaden am Fahrrad wurde auf ca. 500 Euro geschätzt. (PI Mindelheim)
Anzeige
Auto macht sich selbstständig
TÜRKHEIM. Ein Missgeschick am Türkheimer Bahnhof führte Mittwochfrüh, 17.05.2017, zu einem Kleinunfall. Eine 22-jährige Autofahrerin hatte beim Parken an einer abschüssigen Stelle vergessen an ihrem Pkw die Feststellbremse zu ziehen. Nach Verlassen des Autos und unbemerkt für die Frau rollte der Pkw dann einige Meter rückwärts und prallte leicht gegen einen dort ebenfalls geparkten Lkw. Als die Frau wieder zu ihrem Pkw zurückkam, bemerkte sie den Unfall und meldete diesen vorschriftsmäßig und vorbildlich sofort der Polizei. Der Unfallschaden dürfte nur einige Hundert Euro betragen, verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Schmuggel von Marihuana
HOLZGÜNZ. Weil er eine Kleinmenge von Marihuana aus Italien nach Deutschland mitbrachte, zeigte die Schleierfahndung Pfronten einen 19-jährigen Studenten wegen Schmuggels von Betäubungsmitteln an. Die Polizeibeamten hatten den Studenten auf einem Parkplatz der A 96 bei Holzgünz kontrolliert. (PStF Pfronten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen