Dienstag, 16. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 16. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 16. Mai 2017
Verkehrsunfall mit Sachschaden
MARKTOBERDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro entstand gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung der Salzstraße in die Meichelbeckstraße. Ein auf der Salzstraße fahrender 40-jähriger Lkw-Fahrer wollte nach links in die vorfahrtsberechtigte Meichelbeckstraße einbiegen. Dabei übersah der Fahrer eine auf der Meichelbeckstraße stadteinwärts fahrende 52-jährige Pkw-Fahrerin und stieß mit deren Fahrzeug zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Motorroller mit ungültigem Versicherungskennzeichen angehalten
NESSELWANG. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Montagvormittag eine 17-jährige Schülerin mit ihrem Motorroller angehalten an dem noch das alte grüne Versicherungskennzeichen vom Vorjahr angebracht war. Das Kennzeichen war nur bis zum 1. März gültig. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, die junge Frau wird wegen einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz angezeigt. (PSt Pfronten)
Anzeige
Versuchter Einbruch am Verkehrsübungsplatz
KAUFBEUREN. Am Wochenende zwischen der Zeit von Freitag, den 12.05.2017 und Montag, den 15.05.2017 haben bislang unbekannte Täter versucht, sich zutritt in die Fahrrad-Hütte am Verkehrsübungsplatz am Tänzelfestplatz zu verschaffen. Die Blende am Türschloss wurde hierbei aufgehebelt, jedoch gelang es den Tätern nicht in die Hütte einzudringen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei Kaufbeuren, Tel. 08341-933/0, entgegen. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Altarbrand in Kirche
TRAUCHGAU. Am frühen Abend des 15.05.2017 kam es in der Kirche am Kirchplatz in Trauchgau zu einem Brand eines Seitenaltars. Als Brandursache wird zurzeit ein technischer Defekt vermutet, die Ermittlungen der Polizei Füssen sind jedoch noch nicht abgeschlossen. An dem Marienaltar entstand durch den Brand ein Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Der Brand ging glücklicherweise von selbst wieder aus und wurde später durch einen Zeugen auf Grund der starken Rauchentwicklung in der Kirche festgestellt. Die Feuerwehr rückte nur noch aus, um mit einem Gebläse für Frischluft zu sorgen. Die Polizei Füssen bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Kirche in der Zeit von 16 Uhr bis 18 Uhr gemacht haben, sich unter der Nummer 08362/ 91230 zu melden. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen