Mittwoch, 3. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 3. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 3. Mai 2017
Sachbeschädigung an Schule
NEUGABLONZ. Im Zeitraum von Freitag, 28.04.17, bis Dienstag, 02.05.17, wurde an der Adalbert-Stifter-Schule in Neugablonz die Uhr am Haupteingang beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter hat sich offenbar Zutritt zum Dach verschafft und von dort aus die außen angebrachte Uhr beschädigt. Die Uhrzeiger wurden verbogen und das Gewinde ist nun nicht mehr funktionstüchtig. Der Sachschaden an der handgefertigten Uhr beläuft sich nach aktuellem Sachstand auf ca. 2.000 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter 08341/933-0. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall
KAUFBEUREN. Am späten Dienstagabend ereignete sich ein Verkehrsunfall am Verteilerkreisverkehr B12. Ein 21-jähriger Marktoberdorfer fuhr mit seinem Pkw BMW von Mauerstetten in Richtung des Verteilerkreisverkehrs. Aus Unachtsamkeit erkannte er die Einfahrt in den Kreisverkehr zu spät. So fuhr er über die Fahrbahn und kam innerhalb des Kreisverkehrs auf der Grünfläche zum Stehen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden am Pkw beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Alkoholisiert einen Unfall verursacht und geflüchtet
LECHBRUCK. Kurz nach Mitternacht wurde der Polizei am 03.05. ein in Lechbruck am Fahrbahnrand stehendes Fahrzeug mit Totalschaden gemeldet. Zudem befand sich auf der Straße eine Ölspur. Der mutmaßliche Fahrer wurde von der Polizeistreife bei seiner Freundin in Lechbruck aufgesucht, wo er sich zunächst zu verstecken versuchte, was ihm freilich nicht gelang. Der Grund für das Versteckspiel war dann auch schnell klar: der 30-Jährige, der den vorangehenden Unfall einräumte, hatte einen Alkoholwert von ca. 1,8 Promille! Wohl aufgrund dessen kam er mit seinem Fahrzeug in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr frontal gegen eine Straßenlaterne. Im Anschluss begab er sich zu seiner Freundin. Nach einer Blutentnahme im Krankenhaus und der Sicherstellung seines Führerscheins erwarten den 30-Jährigen nun Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort rechnen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro am Pkw und ca. 2.000 Euro an der Straßenlaterne. Die Straße wurde noch in der Nacht durch die Straßenmeisterei gereinigt. (PI Füssen)
Anzeige
Streit in Anwohnerstraße eskaliert
NESSELWANG. Am Dienstagnachmittag eskalierte in einer Anliegerstraße ein Streit zwischen einem 56-jährigen Pkw-Fahrer und einem 38-jährigen Motorradfahrer. Der Motorradfahrer behauptete von dem Anwohner mit seinem Pkw ausgebremst geworden zu sein. Der Anwohner behauptete der Motorradfahrer würde in der Anliegerstraße immer zu schnell und unberechtigt fahren. Der zunächst verbale Streit zwischen dem Motorradfahrer und dem Pkw-Fahrer ging dann schnell in eine Handgreiflichkeit über. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung aufgenommen. (PSt Pfronten)
Anzeige
Unbekannter entsorgt illegal Reifen
OBEROSTENDORF. Vermutlich im Laufe der vergangenen Woche wurden zwischen Oberostendorf und Lengenfeld insgesamt elf verschiedene landwirtschaftliche Fahrzeugreifen entsorgt. Es handelt sich hierbei u. a. um Reifen eines größeren Anhängers (z.B. zur Beschwerung in einer Silagemulde). Die anderen Reifen könnten von einem Radlader bzw. von einem Unimog/MB-Trac stammen. Zudem wurden auch noch 2 Pkw Reifen entsorgt. Aufgrund der Spuren wurden die Reifen vermutlich mit einem landwirtschaftlichen Gespann (Zugmaschine + Anhänger) transportiert. Der unbekannte Täter kippte die Reifen einfach auf einer Wiese ab und entfernte sich dann wieder. Die Kosten für die Entsorgung belaufen sich auf ca. 500 Euro. Hinweise zum Verursacher bitte an die Polizei in Buchloe, Tel. 08241/9690-0. (PI Buchloe)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen