Montag, 22. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 22. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 22. Mai 2017
Lagerarbeiter bestiehlt Arbeitgeber
Ein jetzt 47-jähriger Mann arbeitete jahrelang in einer Firma in Immenstadt als Lagerarbeiter. Ab März 2015 entwendete der Mann verschiedene Produkte aus dem Lager und veräußerte diese privat über Ebay in über 200 einzelnen Fällen. Dabei erzielte er einen „Gewinn“ von fast 8.000 Euro. Ab März 2016 verkaufte der 47-Jährige die Waren palettenweise an einen Abnehmer, wobei er anfänglich sogar die firmeneigene Spedition benutzte. Im Februar 2017 fiel einem Mitarbeiter eine Sendung auf, die gerade auf einen Lkw geladen wurde, worauf diese überprüft wurde. Es stellte sich heraus, dass erneut eine Lieferung im Wert von knapp 4.000 Euro vom Lagerarbeiter zur Sendung vorbereitet worden war. Bei diesen Sendungen entstand der Firma ein Schaden von mindestens 21.000 Euro, so dass sich der Schaden mit den Ebay-Verkäufen auf knapp 30.000 Euro summiert. (PI Immenstadt)
Anzeige
Schwerer Motorradunfall
OBERJOCH. Gestern gegen 14:30 Uhr kam es auf der B308 von Oberjoch zur österreichischen Grenze zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem 49-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Der Mann war mit seiner Maschine in Richtung Staatsgrenze unterwegs und konnte sich aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit nach einer langen Rechtskurve nicht mehr aufrichten. Er kam ins Rutschen, touchierte dabei einen entgegenkommenden Ford und prallte anschließend gegen einen hinter diesem Pkw fahrenden Skoda, bevor er mit seinem Motorrad in der angrenzenden Wiese zum Liegen kam. Nach der Erstversorgung im Rettungswagen wurde der Motorradfahrer mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 16.000 Euro. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Bundesstraße war für ca. 1,5 Stunden teilweise halbseitig gesperrt. (PI Sonthofen)
Anzeige
Wohnmobil brennt nach technischem defekt total aus
OBERMAISELSTEIN. Am Sonntag befuhr ein Wohnmobil den Riedbergpass in Richtung Balderschwang. Aufgrund eines technischen Defekts, fing der Motor an zu brennen. Die Fahrer konnten unverletzt das Wohnmobil verlassen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr stand das Wohnmobil jedoch schon in Vollbrand. Während der Löscharbeiten war der Riedbergpass für ca. zwei Stunden voll gesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 60.000 Euro. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Verkehrsunfälle Kempten
KEMPTEN. Rund 22.000 Euro Sachschaden, sechs beschädigte Pkw wovon drei Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten, sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles auf der BAB A7 nahe Kempten. Ein 43 Jahre alter PKW Fahrer befuhr die A7 an Sonntag gegen 23:45 Uhr in Fahrtrichtung Füssen, als er auf dem linken Fahrstreifen über einen unbekannten Gegenstand fuhr. Dies hatte zur Folge, dass an seinem Pkw die linke hintere Radaufhängung brach. Der Pkw konnte auf dem Seitenstreifen zum Stillstand gebracht werden. Nachfolgend fuhren dann noch weitere fünf Pkw über Fahrzeugteile des Pkw und wurden somit ebenfalls beschädigt. Verletzt wurde bei dem Unfall jedoch niemand. Hinweise auf den Gegenstand, welcher zunächst unfallursächlich war, konnten trotz Absuche der Autobahn bisher nicht gewonnen werden. (PI Kempten)
KEMPTEN. Eine 45 Jahre alte Pkw Fahrerin befuhr die Kürnacher Straße in Kempten-Rothkreuz. Offensichtlich kam dann die Dame aufgrund einer Unaufmerksamkeit nach links auf die Gegenfahrbahn und touchierte dabei einen entgegenkommenden Pkw. Bei der Streifkollision entstand ein Sachschaden von rund 8.000 Euro. Die Unfallverursacherin sowie die Insassen des entgegenkommenden Pkw blieben unverletzt. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen