Dienstag, 23. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 23. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 23. Mai 2017
Mit Motorrad schwer gestürzt
RAMMINGEN. Am Montagabend, 22.05.2017, stürzte und verletzte sich ein 51-Jähriger Motorradfahrer zwischen Türkheim und Rammingen. Auf einer Ortsverbindungsstraße verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Gefährt, da Schotter auf dem Asphalt die Lenkung beeinträchtigte. Der Fahrer erlitt bei dem darauffolgenden Sturz mittelschwere Verletzungen und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An seinem neuen Motorrad entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall während einer Feuerwehrübung
FORSTHOFEN. Am Freitagabend ereignete sich ein Verkehrsunfall bei einer Feuerwehrübung in Forsthofen. Eine 29-jährige Pkw Fahrerin fuhr in Richtung Forsthofen und konnte am Ortseingang Leuchtkegel sowie zwei Mitglieder der Feuerwehr erkennen, die auf die Feuerwehrübung aufmerksam machten. Die Pkw Fahrerin war der Annahme, dass sie die Straße weiter passieren kann. Aus der Abzweigung Traunried fuhr dann ein Feuerwehrfahrzeug los und touchierte das Fahrzeug der jungen Fahrerin. Beide Fahrzeuginsassen sowie der Fahrzeugführer der Feuerwehr blieben unverletzt. Der Pkw wurde an der linken Fahrzeugseite stark beschädigt, weshalb dieser abgeschleppt werden musste. An dem Feuerwehrfahrzeug wurde die Stoßstange beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt insgesamt etwa 10.000 Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Trunkenheit im Verkehr – Fahrraddiebstahl geklärt
MEMMINGEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag, sollten im Zuge eines Einsatzes zwei Fahrradfahrer einer Personenkontrolle unterzogen werden. Beim Erblicken der Streifenbesatzung versuchten die Radfahrer, sich der Kontrolle zu entziehen und flüchteten. Nach kurzer Verfolgungsfahrt mit dem Streifenfahrzeug warfen sie die Fahrräder weg und flüchteten zu Fuß weiter. Sie konnten gestellt werden. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab bei dem 22-jährigen Radfahrer einen Wert von rund 2,8 Promille und bei dem 16-jährigen Radfahrer einen Wert von rund 2,1 Promille. Die beiden räumten ein, die mitgeführten Fahrräder zuvor beim „Grünen Haus“ in Memmingen entwendet zu haben. Eine Blutentnahme wurde im Klinikum Memmingen durchgeführt. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen