Donnerstag, 18. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 18. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 18. Mai 2017
Verkehrsunfall - Pkw übersieht Schulbus
BEDERNAU. Am Mittwochmittag fuhr ein Schulbus mit vier Schulkindern und einem weiteren Fahrgast von Kunzach in Richtung Bedernau. Eine 58-jährige Autofahrerin kam aus Richtung der Bedernauer Therme. Sie näherte sich der Kreuzung mit der Ortsverbindungsstraße und übersah den von rechts kommenden Schulbus, so dass es zum Zusammenstoß kam. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand jedoch Sachschaden von geschätzt ca. 10.000 Euro. (PI Mindelheim)
Anzeige
Mit Hoverboards unterwegs
MINDELHEIM. Ebenfalls am späten Abend stelle eine Streifenbesatzung zwei jugendliche Brüder fest, welche mit sogenannten Hoverboards in der Landsberger Str. in Mindelheim unterwegs waren. Die Hoverboards sind nicht für den Straßenverkehr zugelassen. Aufgrund ihres Alters waren die beiden Brüder auch noch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Hoverboards wurden sichergestellt und die beiden 12- und 14-Jährigen in den Räumen der PI Mindelheim an die Eltern übergeben. Gegen den 14-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr
MARKT WALD. Am Mittwochmittag übersah ein Lkw, der in eine Einmündung einbiegen wollte, einen Trike-Fahrer im Gegenverkehr. Der Lkw hat bereits zum Abbiegen angesetzt, als der Motorradfahrer eine Vollbremsung vollzog. Beim Zusammenstoß wurde der 52-jährige Trike-Fahrer nach derzeitiger Einschätzung mittelschwer verletzt und per Helikopter in ein Krankenhaus geflogen. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Am Trike entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro, beim Lkw ca. 500 Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Durchsuchung nach illegalen Betäubungsmitteln
TÜRKHEIM. Bereits am 05.05.2017 wurde auf Grund eines richterlichen Durchsuchungsbeschlusses in einer Asylbewerberunterkunft in Türkheim das Zimmer eines 19-jährigen Bewohners nach illegalen Betäubungsmitteln durchsucht. Der Mann stand zuvor in Verdacht, in der Vergangenheit mehrfach kleinere Mengen Marihuana besessen zu haben. Bei besagter Durchsuchung wurde nun ebenfalls eine kleinere Menge Marihuana aufgefunden. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen