Mittwoch, 24. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 24. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 24. Mai 2017
Roller umgefahren
SONTHOFEN. Am Dienstagnachmittag schob ein Jugendlicher seinen Roller auf dem Fußweg neben einem Autohaus in der Eisenschmelze. Plötzlich fuhr ein 55-jähriger Mann mit seinem Pkw um die Ecke des Autohauses und kollidierte frontal mit dem 15-jährigen Schüler. Dieser wurde mit einer offenen Unterschenkelfraktur ins Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein Schaden von ca. 3.200 Euro. Die Polizei Sonthofen nahm den Unfall auf, gegen den 55-jährigen Pkw-Fahrer wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. (PI Sonthofen)
Anzeige
Fahndungstreffer
OBERSTAUFEN. Am 23.05.17 gegen 15 Uhr kontrollierten Beamte der Polizei Oberstaufen am Parkplatz der B 308 am Paradies einen Kleinbus aus Bremen mit sechs Insassen. Hierbei stellte sich heraus, dass gegen eine 23-jährige männliche Person ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Bremen vorlag. Daraufhin wurde die Person vorläufig festgenommen und die weiteren Umstände des Haftbefehls abgeklärt. Nachdem dieser durch die Zahlung von 360 Euro abgewendet werden konnte, wurde der junge Mann wieder entlassen. (PSt Oberstaufen)

Nach Sturz aus einem Fenster verstorben
NÖRDL. OBERALLGÄU. Die Kriminalpolizei Kempten ermittelt derzeit wegen eines tragischen Unfalls, dessen Ablauf noch nicht gänzlich geklärt ist. Nach derzeitigem Kenntnisstand war ein Hausmeister gestern Nachmittag mit Arbeiten an einem Fenster im 2. Stock beschäftigt. Aus diesem stürzte der 60-Jährige und wurde dadurch so schwer verletzt, dass er trotz sofortiger Erste-Hilfe-Maßnahmen verstarb. Neben Polizei und Rettungsdienst war ein Kriseninterventionsteam im Einsatz. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Sachbeschädigung
OBERSTAUFEN. In der Zeit vom 21.05.17 bis 23.05.17 um 08 Uhr wurde durch einen unbekannten Täter der Überlauf am Teich auf der Grünanlage beim Heimatmuseum mutwillig beschädigt, indem er ca. fünf Meter eines Pumpenschlauchs, welcher im Teichboden verdeckt gelegen war, herausgezogen hatte und die Pumpenabdeckung mit Sieb abzog. Diese Abdeckung warf der Unbekannte dann am anderen Ende des Teiches wieder ins Wasser. Die Polizei Oberstaufen (Tel. 08386-939300) sucht nach Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben. Die endgültige Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. (PSt Oberstaufen)

Verkehrsunfallflucht mit verletztem Radfahrer
KEMPTEN. Am Dienstag spätabends missachtete am Freudenberg ein 21-jähriger Pkw-Fahrer beim Rechtsabbiegen mit überhöhter Geschwindigkeit den Vorrang eines auf dem Radweg fahrenden 23-jährigen Radfahrers. Dieser stieß trotz Vollbremsung mit dem Pkw zusammen und stürzte, wobei er sich u. a. eine Fraktur eines Mittelfuß-Knochens zuzog. Der Pkw-Fahrer fuhr ohne Anhaltung davon. Dank Zeugen, die sich ein Teilkennzeichen gemerkt hatten, konnte dieser schnell ermittelt werden. Aufgrund des grob verkehrswidrigen und rücksichtslosen Verhaltens des bereits amtsbekannten Kempteners wurde nach Rückspräche mit der Staatsanwaltschaft die Weiterfahrt unterbunden der Führerschein sichergestellt. Die Verkehrspolizei Kempten ermittelt nun u.a. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort gegen den 21-jährigen Pkw-Fahrer. (VPI Kempten)
Anzeige
Verstöße gegen das Waffengesetz
KEMPTEN. Bereits am Montag, den 1. Mai wurde gegen 01:30 Uhr in der Kronenstraße einem 18-Jährigen eine Soft-Air-Pistole durch die Polizei abgenommen. Der 18-Jährige hatte zuvor mit der Waffe zwei Kumpels beschossen. Bei der Überprüfung der sichergestellten Waffe wurde festgestellt, dass die Geschossenergie über dem zulässigen Wert lag. Somit hätte der junge Mann einen sogenannten kleinen Waffenschein besitzen müssen, welcher ihn zum Führen der Pistole berechtigt hätte. Im weiteren Verlaufe der Ermittlungen wurde nun bekannt, dass in der Nacht auch eine Passantin beschossen worden ist. Die Passantin und mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Kempten unter Tel. 0831/9909-0 in Verbindung zu setzen. (PI Kempten)
KEMPTEN. Eine Streife der Polizei Kempten wurde am 23.05.2017 kurz vor 22 Uhr in die Kronenstraße gerufen. Dort stritt sich ein Pärchen lautstark. Bei der Kontrolle des 21-Jährigen Mannes konnte ein verbotenes Einhand-Messer sichergestellt werden. Der Mann wird wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt. (PI Kempten)

Im Drogenrausch mit dem Fahrrad unterwegs
KEMPTEN. Ein 23 Jahre alter Kemptner befuhr gegen Mitternacht die Fischerstraße mit seinem Rad in starken Schlangenlinien. Als der Radler den Streifenwagen wahrnahm, versuchte er mit dem Rad zu flüchten, dabei wurden Anhaltesignale der Polizei missachtet. Im angrenzenden Stadtpark verlor der 23-Jährige die Kontrolle über sein Rad und prallte gegen eine Mülltonne. Anschließend wollte er noch zu Fuß flüchten, wurde aber nach kurzer Verfolgung gestellt. Der Grund für das Verhalten und die Ausfallerscheinungen war ein vorhergehender Konsum von Drogen. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. (PI Kempten)
Anzeige
Küchenbrand
KEMPTEN. Gestern Nachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr und die Polizei Kempten zu einem Küchenbrand in den Amselweg gerufen. Eine 17 Jahre alte Schülerin erhitzte Öl in einem Topf. Diesen ließ sie dann unbeaufsichtigt, bis das Öl im Topf in Brand geriet. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand sofort löschen. Der Sachschaden in der Küche beträgt rund 2.000 Euro. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen