Donnerstag, 25. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 25. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 25. Mai 2017
Unfall mit verletztem Radfahrer
MEMMINGEN. Beim Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einem abbiegenden Pkw wurde am Mittag des 24.05.17 ein 31-jähriger Radfahrer leicht verletzt. Ein Anwohner versuchte noch vor dem in gleicher Richtung fahrenden Radfahrer mit seinem Fahrzeug in eine Hofeinfahrt einzufahren. Hierbei verschätzte er sich deutlich, sodass der Radfahrer in rechte Seite des Pkws prallte und zu Boden fiel. Der Radfahrer erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen, sodass er das Krankenhaus noch am selben Tag wieder verlassen konnte. Der Aufprall war offensichtlich dennoch so stark, dass die Gabel des Carbonrades komplett abbrach. Der Gesamtschaden an Pkw, sowie dem hochwertigem Rennrad wird auf ca. 5000.- Euro beziffert. (PI Memmingen)
Anzeige
Verdächtiges Fahrzeug
MEMMINGEN/VOLKRATSHOFEN. In der Nacht auf den 24.05.2017 konnte eine Zeitungsausträgerin im Bereich Volkratshofen einen silbernen Pkw beobachten, der in auffälliger Weise in Schrittgeschwindigkeit durch die Straßen fuhr. Das Kennzeichen des Fahrzeuges ist nicht bekannt. Zeugen, die nähere Angaben zu dem Fahrzeug machen können oder in diesem Zusammenhang ähnliche Beobachtungen machen konnten werden gebeten sich an die Polizei Memmingen, 08331-1000 zu wenden. (PI Memmingen)

Pkw überschlug sich
MINDELHEIM. Am Mittwochabend gegen 20:30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der alten B 18 kurz vor der Abzweigung Sankt Anna. Eine 32-jährige Pkw-Lenkerin kam dabei aus Unachtsamkeit nach links von der Straße ab und touchiert dabei frontal mit einem Baumstumpf. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrzeuglenkerin kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Die Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme total gesperrt. Am Pkw entstand Totalschaden. (PI Mindelheim)
Anzeige
Sexuelle Belästigung und Körperverletzung im Schlosspark
TÜRKHEIM. Am Mittwochabend kam es im Schlosspark zunächst zu einer sexuellen Belästigung einer 14-jährigen Kirchdorferin durch einen bislang unbekannten Täter. Als die 14-jährige den Täter zurückwies kam es zu einem Gerangel mit den anderen anwesenden Jugendlichen in deren Verlauf der Täter einem 17-jährigen Türkheimer einen Schlag in das Gesicht verpasste. Hinweise auf den Täter richten sie bitte an die Polizei in Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800. (PI Bad Wörishofen)

Fensterscheibe eingeschmissen
MARKT WALD. Am 24.05.2017 gegen Mittag musste die 87-jährige Bewohnerin eines Einfamilienhauses in der Hochstraße in Markt Wald feststellen, dass die Außenscheibe eines doppelverglasten Fensters zerbrochen war. Da außerhalb des Fensters zwei Kieselsteine aufgefunden wurden ist davon auszugehen, dass die Scheibe von einem bislang unbekannten Täter mutwillig eingeschmissen wurde. Der entstandene Schaden wird auf rund 200,- Euro geschätzt. Wer in der Zeit von Montagabend bis zum 24.05. entsprechende Beobachtungen gemacht hat wird gebeten, sich mit der Polizei Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800 in Verbindung zu setzen. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall durch Vorfahrtsverletzung
BAD WÖRISHOFEN. Am 24.05.2017 gegen 09:45 Uhr fuhr ein 60-jähriger Lautracher auf der Breitenbergstraße stadteinwärts. Er übersah an der Kreuzung Breitenbergstraße / Königsberger Straße eine von rechts kommende 64-jährige Wörishoferin in ihrem VW Polo. Im Kreuzungsbereich gilt die Vorfahrtsregelung „Rechts vor Links“. Durch den Zusammenstoß im Kreuzungsbereich entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. EUR 4.500,-. Keiner der beiden Beteiligten wurde verletzt. (PI Bad Wörishofen)

Infostand der Polizei am Kunsthandwerkermarkt
BAD WÖRISHOFEN. Anlässlich des Kunsthandwerkermarktes errichtet am kommenden Sonntag, 28.05.2017, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr, die Polizei in der Fußgängerzone einen Infostand. Inspektionsleiter Thomas Maier und Polizeioberkommissar Andreas Drews beraten und informieren interessierte Bürgerinnen und Bürger insbesondere über die Themen Wohnungseinbruch und Unfallrisiken im Straßenverkehr durch Ablenkung. Darüber hinaus dürfen sich Schülerinnen und Schüler mit Berufswunsch Polizei gerne an die Beamten mit ihren Fragen wenden und erhalten dazu auch entsprechendes Infomaterial. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen