Sonntag, 21. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. Mai 2017
Körperverletzung
MEMMINGEN. Am Samstagabend, des 20.05.2017 kam es gegen 20:05 Uhr zu einer Körperverletzung in der Waldhornstraße. Ein 16-Jähriger und ein 17-Jähriger wurden zunächst von einer Gruppe unbekannter Personen angepöbelt und dann von einer unbekannten Person aus der Gruppe körperlich angegangen. Der 16-Jährige erlitt hierbei einen Tritt in den Bauch sowie eine Ohrfeige. Im Nachgang wurde er durch den Rettungsdienst ins Klinikum Memmingen verbracht. Der 17-Jährige konnte die Schläge abwehren, sodass er nicht verletzt wurde. Der Täter war etwa 185-190cm groß, trug eine Jeans, eine schwarze Kapuzensweatjacke sowie schwarze Turnschuhe mit hohem Schaft. Die Polizei Memmingen bittet um Zeugenhinweise unter 08331/1000. (PI Memmingen)
Anzeige
Gefährliche Körperverletzung
MEMMINGEN. Am Samstagabend des 20.05.2017 kam es gegen 21:50 Uhr am Schrannenplatz zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppierungen, in dessen Verlauf ein unbekannter Mann eine Vodkaflasche gegen den Kopf eines19-Jährigen Asylbewerbers schlug. Durch den Schlag erlitt der 19-Jährige eine Schwellung am Kopf. Zur genaueren Untersuchung wurde er ins Klinikum Memmingen verbracht. Der bislang unbekannte Täter trug einen schwarz-weißen Pulli und einen „drei-Tage-Bart“. Die Polizei Memmingen bittet um Zeugenhinweise unter 08331/1000. (PI Memmingen)
Anzeige
Körperverletzung
Am frühen Morgen des 21.05.2017 wurde ein 18-Jähriger gegen 05:08 Uhr am Hallhof durch eine Gruppe von vier Männern angegangen und nach einer verbalen Auseinandersetzung hinterrücks zu Boden gestoßen. Anschließend wurde er mehrfach mit den Fäusten gegen den Kopf geschlagen. Durch den Sturz verletzte sich der Geschädigte am Hinterkopf und musste deshalb im Klinikum Memmingen behandelt werden. Die vier bislang unbekannten Täter waren etwa 20 Jahre alt. Einer der Täter trug eine schwarze Weste mit dem Aufdruck „Anarchie“. Die Polizei Memmingen bittet um Zeugenhinweise unter 08331/1000. (PI Memmingen)
Anzeige
Pkw-Lenker kommt von Fahrbahn ab und verletzt sich schwer
WOLFERTSCHWENDEN / BAB 7. Am Samstag, 20.05.17, gegen 16 Uhr, befuhr ein 69-jähriger Pkw-Fahrer die Autobahn A 7 in Richtung Füssen. Auf Höhe des stillgelegten Parkplatzes „Darastfeld“, welcher sich zwischen den Anschlussstellen Woringen und Bad Grönenbach befindet, kam er aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr zunächst einem Grünenstreifen entlang und prallte dann gegen einen Baum. Von diesem wurde er anschließend noch gegen zwei weitere Bäume geschleudert, bis er letztendlich auf allen vier Rädern zum Stehen kam. Der im Oberallgäu wohnhafte Fahrer wurde mit Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma ins Klinikum Memmingen verbracht. Weitere Insassen befanden sich nicht in seinem Fahrzeug. An diesem entstand ein Schaden in Höhe von ca. 15.000 Euro (Totalschaden). Der Sachschaden an den Bäumen und an der Flur wurde auf etwa 2.500 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Woringen war mit drei Einsatzfahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort und sicherte die Unfallstelle ab. (APS Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen