Dienstag, 9. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. Mai 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. Mai 2017
Verkehrsunfall
KAUFBEUREN. Am 08.05.2017, gegen 12:45 Uhr kam es vor dem Krankenhaus Kaufbeuren in der Dr.-Gutermann-Straße zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Ein 76-jähriger Fahrzeugführer wollte von der Dr.-Gutermann-Straße in die Straße „Am Staffelwald“ einfahren. Hierbei übersah er einen Vorfahrtsberechtigten 20-jährigen Fahrzeugführer. Durch den Zusammenstoß wurde eine 14-jährige Beifahrerin leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 5.000 Euro. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Mit Messer bedroht
KAUFBEUREN. Am 08.05.2017, gegen 13:25 Uhr wurde ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma auf dem Verbrauchermarktparkplatz in der Espachstraße durch zwei Unbekannte bedroht. Die beiden unbekannten Täter wurden durch den 28-Jährigen angesprochen und aufgefordert das Gelände zu verlassen. Dieser Aufforderung wollten die Beiden zuerst nicht nachkommen, um dies zu verdeutlichen, zog einer der beiden Männer ein Messer. Als der 28-Jährige die Polizei rufen wollte, flüchteten die Täter unerkannt. Zu einem Angriff mit dem Messer bzw. zu einer Verletzung ist es nicht gekommen. Die Männer flüchteten über den angrenzenden Fußweg vom Parkplatz in Richtung „Am Webereck“. Einer der Männer war mit einer schwarzen Jacke und heller Jeans, der andere mit einem auffälligen orangen Pulli und ebenfalls heller Jeans bekleidet. Die Polizei Kaufbeuren erbittet Hinweise unter der Tel. 08341/9330. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Doppelter Asylantrag
FÜSSEN. In Italien hatte ein 29 Jahre alter Kosovo-Albaner schon einen Asylantrag gestellt. Mit den entsprechenden Papieren setzte er sich in einen Fernreisebus und machte sich am 8.5.2017 auf den Weg nach Deutschland. Als ihn Beamte der Schleierfahndung Pfronten in Füssen kontrollierten, erklärte er, in Deutschland Asyl haben zu wollen. Die Polizeibeamten führten die erkennungsdienstliche Behandlung durch, schickten ihn an eine Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge weiter und zeigten ihn wegen unerlaubter Einreise an. (PStF Pfronten)
Anzeige
Einbrecher verliert Armbanduhr
BUCHLOE. Am Montagmorgen zwischen 02.00 Uhr und 03.00 Uhr wurde versucht in ein Anwesen in der Bahnhofstraße einzubrechen. Der Täter versuchte, den Rollladen der Terrassentüre hochzuschieben und verbog diesen dadurch. Dabei verlor er anscheinend seine Hardrock-Cafe-Armbanduhr mit braunem Lederarmband. Auffällig an dieser war, dass innen im Deckel ein handschriftlicher Zettel mit dem Text „Wer nicht mit der Zeit geht Der geht halt mit der Zeit“ eingeklebt war. Die Polizeiinspektion Buchloe bittet um Hinweise, wer so eine Uhr hatte und sie jetzt nicht mehr besitzt unter Tel. 08241/9690-0 oder per E-Mail an pp-sws.buchloe.pi@polizei.bayern.de. (PI Buchloe)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen