Donnerstag, 15. Juni 2017

Fellheim / Heimertingen: Schwerer Motorradunfall auf der St2031

Fellheim / Heimertingen: Schwerer Motorradunfall auf der St2031
Am Donnerstag, 15.06.2017, befuhr ein 29-jähriger Motorradfahrer in den späten Vormittagsstunden die Staatsstraße 2031 zwischen Fellheim und Heimertingen. Auf der Straße herrschte zum Unfallzeitpunkt stockender Verkehr und der Motorradfahrer überholte die Kolonne links. Zeitgleich wollte ein 44-Jähriger mit seinem Pkw aus einer Einmündung heraus nach links auf die Staatsstraße Richtung Fellheim abbiegen. Als er sich aus der Einmündung in die Staatsstraße hineintastete, fuhr ihm der Motorradfahrer frontal in die linke Seite.
Anzeige
Er stürzte über den Pkw und landete auf der Fahrbahn. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Ulm geflogen. Er wurde schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt. Der Pkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, der Gesamtsachschaden liegt bei ca. 15.000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen