Montag, 26. Juni 2017

Oberstaufen: Geplanter Urlaub endet im Streit

Oberstaufen: Geplanter Urlaub endet im Streit
In den frühen Morgenstunden am 16. Juni 2017 musste die Polizei in ein Hotel in Oberstaufen anrücken, weil ein Paar lautstark zum Streiten kam. Eigentlich sollte es nach einigen Jahren der erste Urlaub ohne die gemeinsamen Kinder sein, doch da lief einiges schief. In der vorangegangenen Nacht vermisste der 39-jährige Familienvater zunächst seine Frau, die er dann bei der Suche in Oberstaufen in Begleitung eines fremden Mannes antraf. Dort kam es zu einer ersten verbalen Auseinandersetzung. 
Anzeige
Der Familienvater kehrte erst am frühen Morgen wieder in das Hotelzimmer zurück und wollte seinen Autoschlüssel holen, um im Fahrzeug nächtigen zu können. Diesen hatte aber seine 36-jährige Frau, die vorher in das Hotel zurückgekommen war, gut versteckt. Sie wollte verhindern, dass der stark angetrunkene Lebenspartner mit dem Fahrzeug nach Hause fährt. Dies war dann der Auslöser für einen handfesten Streit, in dem die Frau ihrem Mann mehrere Kratzer im Gesicht und am Arm zufügte. 
Anzeige
Über den Nachtportier wurde schlussendlich die Polizei verständigt, die den Autoschlüssel an sich nahm. Der genaue Ablauf der Auseinandersetzung ließ sich wegen der Alkoholisierung der Beteiligten in der Nacht nicht mehr klären. Auch die weiteren Ermittlungen brachten bislang kein anderes Ergebnis. Das Paar gab an, ihre Probleme selbst lösen zu wollen. (PSt Oberstaufen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen