Montag, 12. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 12. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 12. Juni 2017
Verkehrsunfall mit verletzter Person
BAD HINDELANG – OBERJOCH. Gestern Nachmittag musste ein Pkw-Fahrer in der Ortsmitte an dem Zebrastreifen verkehrsbedingt anhalten. Ein ihm folgender Kradfahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr ungebremst auf. Durch den Sturz erlitt der 24-jährige Kradfahrer leichte Schürfwunden an der Hand. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der gesamte Sachschaden lag bei ca. 3.000 Euro. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit verletzter Person
SONTHOFEN. Gestern Vormittag ereignete sich an der B19, Ausfahrt Sonthofen Süd, ein Verkehrsunfall mit einem beteiligten Pkw und einem Krad. Ein 33-jähriger Motorradfahrer hatte die Entfernung zu einem wartenden Fahrzeug unterschätzt und konnte trotz Bremsung ein Auffahren nicht mehr verhindern. Durch den Sturz erlitt der Mann leichtere Verletzungen, die in einem Krankenhaus weiter versorgt wurden. Der Sachschaden wurde auf ca. 1.000 Euro geschätzt. (PI Sonthofen)
Anzeige
Radfahrer verletzt
OBERSTDORF. Am Sonntag kurz vor 12.00 Uhr befuhr ein 32-jähriger Radfahrer den Radweg von Tiefenbach kommend nach Oberstdorf. An der Unterführung beim Geigerkreisel steht ein anderer Radfahrer und der anfahrende 32-Jährige bremst beim Erkennen des stehenden Radlers abrupt ab. Dadurch kommt er zu Fall und verletzt sich. Anschließende wurde er zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus Immenstadt verbracht. Da sich zum Unfallzeitpunkt mehrere Radfahrer dort befanden, werden Zeugen des Radunfalles gebeten, sich bei der Polizei Oberstdorf zu melden.
OBERSTDORF, Am frühen Sonntagnachmittag fuhr eine 76-jährige Frau aus dem Bereich Lindenberg mit ihrem E-Bike den Wanderweg von der Piesenalp nach Tiefenbach bergab. Nach ca. zwei Kilometer des andauernden Bremsens versagt zunehmend die Bremskraft an ihrem Rad. In einer Rechtskurve verliert die Frau aufgrund der Geschwindigkeit die Kontrolle über ihr Fahrrad und kommt nach links aus der Kurve und stürzt in den Wald. Nach erfolgter Bergung konnten leichte Verletzungen festgestellt werden. Einen Transport ins Krankenhaus durch die Bergwacht lehnte Sie jedoch ab. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Vermisster 63-Jähriger tot aufgefunden
OBERSTDORF. Der seit Anfang November 2016 vermisste 63-jährige Bergwanderer wurde tot aufgefunden. Der Verstorbene konnte nach Mitteilung eines Jägers bereits am 11.05.2017 auf der Höfatssüdseite (Höftasrinne) tot aufgefunden und mittels Hubschrauber geborgen werden. Das zwischenzeitlich vorliegende Ergebnis der rechtsmedizinischen Untersuchung ergab, dass es sich zweifelsfrei um den seit Anfang November 2016 vermissten Mann aus dem Landkreis Böblingen handelt. Die Kriminalpolizei Kempten geht von einem Unfallgeschehen ohne Fremdbeteiligung aus. Zur Wahrung des Persönlichkeitsrechts des Verstorbenen, bittet das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West darum, die persönlichen Daten – insbesondere das veröffentlichte Bild der Person – zu löschen! Die Polizei bedankt sich bei den Medien und der Öffentlichkeit für die Unterstützung bei der Fahndung. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Motorradfahrer wurde verletzt
SULZBERG. Am Sonntag, 11.06.2017, gegen 17.15 Uhr, fuhr ein 68-jähriger Biker auf der Staatsstraße 2520 (ehem. B 309) aus Richtung Bodelsberg in Richtung Kempten. In einer Rechtskurve geriet er auf den Gegenfahrstreifen und stieß dort mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Der Motorradfahrer hatte Glück und erlitt keine schweren Verletzungen, kam jedoch ins Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insg. ca. 6.000 Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall
BUCHENBERG. Am Samstag, 10.06.2017, gegen 18.30 h, befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Pkw BMW die St 2376 zwischen Häfeliswald und Unterkürnach. Wegen überhöhter Geschwindigkeit kam er in einer Kurve nach links von der Fahrbahn ab, fuhr ein Stück über die Wiese und kam dann wieder zurück auf die Fahrbahn, wo sich der Pkw schließlich überschlug. Die vier Insassen hatten Glück und wurden nicht verletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen