Donnerstag, 15. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 15. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 15. Juni 2017
Pkw überschlagen
HÖFEN. Am Mittwochmittag fuhr eine 20jährige aus Augsburg von Siebnach in Richtung Höfen. Vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit und mangelnder Fahrpraxis, kam sie in einer leichten Linkskurve aufs Bankett. Durch starkes Gegensteuern kam sie ins Schleudern und letztendlich nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort fuhr das Fahrzeug gegen einen Telefonmasten und mehrere Meter durch einen Pappelwald an dessen Ende sich eine kleine Anhöhe befand an der sich das Fahrzeug überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Die Fahrerin und deren 23-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt, der Pkw wurde totalbeschädigt. Der Sachschaden beträgt 40.000,- Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Streit mit Körperverletzung im Festzelt
HEIMERTINGEN. Am 15.06.17 kam es gegen 00.45 Uhr im Festzelt der „Pyro-Party“ zuerst zu einem verbalen Streit zwischen zwei Festzeltbesuchern. Als der 35-jährige danach aus einer Bierflasche trank, schlug ihm der 21-jährige absichtlich von unten gegen die Flasche, so dass beim Kontrahenten ein Stück vom Schneidezahn abbrach. Um eine weitere Eskalation zu verhindern, griff der Sicherheitsdienst ein und fesselte den Schläger bis zum Eintreffen der Polizeistreife. Da der 21-jährige weiterhin aggressiv und uneinsichtig war, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in die Ausnüchterungszelle verbracht. Er war stark betrunken und hatte laut Alkotest mehr als 2,5 Promille. Der Geschädigte hatte ca. 1,0 Promille. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfälle mit Radfahrern
MEMMINGEN. Am Nachmittag des 14.06.17 kam es in Memmingen zu zwei Verkehrsunfällen zwischen Pkw´s und Radfahrern. Beide Male wollten die Pkw-Fahrerinnen von einem Parkplatz auf die Fahrbahn einfahren, übersahen dabei aber die Radfahrerinnen, die auf dem Radweg parallel zur Fahrbahn fuhren. Die Radlerinnen trugen keinen Fahrradhelm, erlitten glücklicherweise aber nur Schürfwunden. Auch entstand nur geringer Sachschaden an allen beteiligten Fahrzeugen. Wie aber in letzter Zeit vermehrt festzustellen ist, fuhren auch dieses Mal die Radlerinnen auf dem falschen Radweg, also entgegen der Fahrtrichtung. (PI Memmingen)
Anzeige
Kletterunfall mit 2 Schwerverletzten
MINDELHEIM. Am Mittwoch, gegen 17:00 Uhr ereignete sich an einer Outdoor-Kletteranlage im Süden von Mindelheim ein Unfall, bei welchem zwei Personen verletzt wurden. Ein 37-jähriger Mann kletterte, während dieser von einer 38-jährigen Frau gesichert wurde. Auf einer Höhe von ca. 12 Metern rutschte der Mann ersten Erkenntnissen nach ab und stürzte nahezu ungebremst in Tiefe. Die Frau konnte den Sturz trotz Sicherungsgerät jedoch nicht mehr verhindern. Der 37-Jährige Kletterer erlitt durch den Sturz schwerste Verletzungen. Die 38-Jährige verletzte sich ebenfalls schwer. Beide wurden vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zu den genauen Unfallumständen werden durch die Alpine Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West geführt. (PI Mindelheim)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen