Montag, 5. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 5. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 5. Juni 2017
Auseinandersetzung mit Waffe in der Asylunterkunft Memmingerberg
MEMMINGERBERG. Ein verbaler Streit zwischen einem georgischen und algerischen Asylbewerber eskalierte in den späten Nachtstunden des Sonntags (04.06.17) in der Unterkunft in Memmingerberg. Im weiteren Verlauf holte der georgische Asylbewerber eine vermeintlich echt aussehende Schusswaffe aus einem Versteck und hielt diese seinem Kontrahenten an die Schläfe. Dieser flüchtete und wartete das Eintreffen der Polizei ab. Trotz sofortiger Absuche konnte die Waffe nicht mehr aufgefunden werden. (PI Memmingen)
Anzeige
Exhibitionistische Handlungen vor einer Frau in Memmingen
MEMMNGEN. Am Sonntag (04.06.17) zwischen 16.00 und 17.00 Uhr verfolgte ein junger Mann im Bereich des Unteren Haldenwegs eine Frau. Diese konnte deutlich erkennen, wie der Verfolger unter seiner Hose an seinem erregten Glied manipulierte. Erst nachdem sie im Bereich Baumerweg eine Hofeinfahrt betrat, verschwand der Mann. Laut Beschreibung handelte es sich um einen ca. 25 jährigen Mann mit nordafrikanischer Herkunft, schlanke Statur. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 08331-1000. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Personenschaden:
GOTTENAU. Der 16-jährige Führerscheinneuling befuhr in Gottenau die Verlängerung des Bannholzweges in nordöstlicher Richtung. Etwa 1050 Meter außerhalb von Gottenau wollte er mit seinem Leichtkraftrad umdrehen. Hierbei geriet er in die angrenzende Wiese und stürzte. Durch den Sturz zog er sich eine Verletzung am linken Handgelenk zu. Er wurde mit dem RTW in das KKH Ottobeuren verbracht. Sachschaden entstand keiner (PI Mindelheim).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen