Donnerstag, 29. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 29. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 29. Juni 2017
Gaststätteneinbruch
KEMPTEN. Am 28.06.17 gegen 03.15 Uhr informierte ein Anwohner einer Gaststätte in der Dornstraße die Polizei darüber, dass dort aktuell über ein Fenster eingebrochen wird. Bei Eintreffen der Streife flüchteten zwei Unbekannte aus der Gaststätte über ein Fenster Richtung Schwedenstraße. Trotz sofortiger Verfolgungs- und Fahndungsmaßnahmen entkamen die Täter unerkannt. Es handelte sich um zwei hellhäutige Männer zwischen 20 und 30 Jahren, einer ca. 170 und einer ca. 180 cm groß und von schlanker Statur. Die Täter hatten bereits begonnen die Geldspielautomaten in der Gaststätte aufzuhebeln und einen Teil des Geldinhalts wurde entwendet. Der Sachschaden beträgt mindestens 1.000 Euro, die entwendete Bargeldsumme ist noch nicht bekannt. Die Gaststätte wurde in den letzten Monaten nun schon zum dritten Mal von Einbrechern heimgesucht. Die Kripo Kempten bittet um Hinweise unter der Tel. Nr. 0831/9909-0. (KPI Kempten)
Anzeige
Körperverletzung
IMMENSTADT. Gegen Mittag fuhr ein 44-jähriger Mann mit seinem Pkw an einer Personengruppe in der Salzstraße vorbei. Kurze Zeit später parkte der Mann seinen Pkw ein und schlug einem 16-jährigem aus der Gruppe aus bislang unbekannten Gründen mit der flachen Hand ins Gesicht. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Immenstadt unter der Telefonnummer 08323/96100 zu melden. (PI Immenstadt)

Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Ein 29-jähriger Oberallgäuer befuhr mit seinem Pkw VW auf der Kreisstraße OA 5 die Linksabbiegespur auf Höhe eines Kieswerkes. Eine 58-Jährige wollte auf Höhe des Kieswerkes mit ihrem Pkw wenden und wollte auf die Linksabbiegespur wechseln. Dabei übersah sie den neben sich befindlichen Pkw des 29-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß. Der Gesamtschaden beträgt ca. 600 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Mann bedroht Café-Inhaber
KEMPTEN. Am Mittwochabend, gegen 22:30 Uhr bedrohte ein 25-jähriger Kemptner einen 36-Jährigen Café-Inhaber am Waisentor in Kempten. Der Tatverdächtige hatte vor einigen Monaten ein Hausverbot für das Café ausgesprochen bekommen, dieses aber nicht befolgt. Gestern ging der Tatverdächtige, bewaffnet mit einem Taschenmesser in das Café und bedrohte den Inhaber lautstark. Zu einem Angriff mittels des Taschenmessers kam es nicht. Im Anschluss flüchtete der namentlich bekannte Tatverdächtige. Die Polizei Kempten hat die Ermittlungen aufgenommen. (PI Kempten)

Probefahrt ausgedehnt
ALTUSRIED. Am Mittwochvormittag hatte sich ein 20-jähriger Kemptener ein Quad zur Probefahrt ausgeliehen. Mit dem Geschäftsinhaber wurde hierbei eine Probefahrt für 5 Minuten und etwa 2 km ausgemacht. Nachdem der „Kunde“ nach über einer Stunde noch immer nicht zurück war, wurde die Polizei verständigt. Der Tatverdächtige konnte gestellt werden. Er muss sich nun wegen einer Unterschlagung eines Kraftfahrzeuges verantworten. (PI Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall
KEMPTEN. Am 27.06.2017 gegen 15:30 Uhr fuhr ein 18-Jähriger mit seinem Fahrrad von der Lindauer Straße stadtauswärts fahrend in den Kreuzungsbereich des Adenauerrings ein. Im Kreuzungsbereich überholte ein weißer Kastenwagen das Fahrrad und schnitt dieses beim vorschriftswidrigen Abbiegen nach rechts auf den Adenauerring. Der Fahrradfahrer fuhr dem Kastenwagen frontal in die hintere Fahrzeugtüre. Das unfallverursachende Fahrzeug, mit einem grün/roten Logo einer bislang unbekannten Elektronikfirma, fuhr daraufhin mit hoher Geschwindigkeit auf dem Adenauerring davon, ohne sich um den leicht verletzten 18 jährigen zu kümmern. Des Weiteren entstand am Fahrrad ein Sachschaden von rund 100 Euro. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen. (VPI Kempten)

Verkehrsunfall
WILDPOLDSRIED. Ein etwas ungewöhnlicher Unfall ereignete sich am 28.06.17 gegen 14.45 Uhr in einer Hofeinfahrt. Ein 71-Jähriger wollte sein Quad auf einen Anhänger verladen. Dazu fuhr er mit dem Quad über eine Rampe auf den Anhänger. Als er sich bereits auf dem Anhänger befand, verwechselte er vermutlich die Bremse mit dem Gas und das Quad schanzte über die Bordwand des Anhängers auf das Dach des Zufahrzeuges. Von dort kippte der Fahrer samt Quad auf die rechte Seite neben den Pkw. Der Fahrer hat Glück im Unglück und verletzte sich nur leicht am Bein. Zudem entstand ein Sachschaden von ca. 2.500Euro. (VPI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen