Montag, 5. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 5. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 5. Juni 2017
Frau schlägt Mann im Festzelt
SEEG. Von Freitag auf Samstagnacht kam es im Seeger Festzelt gegen 01:40 Uhr zu einer Handgreiflichkeit zwischen zwei streitenden Gästen. Dabei schlug eine 19-jährige Ostallgäuerin einem 30-jährigen Oberschwaben mit der Faust auf das Auge, wodurch dieser ein Hämatom erlitt. Die Hintergründe des Streits konnten vor Ort nicht ermittelt werden, da die Beteiligten alkoholisiert waren und des Zeltes verwiesen wurden. Die Frau wird nun wegen Körperverletzung angezeigt. (PI Füssen)
Anzeige
Pkw erfasst Fahrrad frontal
RÜCKHOLZ. Am Sonntagnachmittag übersah ein 53-jähriger Pkw-Fahrer auf Grund tiefstehender Sonne einen entgegenkommenden Fahrradfahrer. Dieser wurde vom Pkw frontal erfasst und vom Fahrrad geschleudert. Hierbei brach sich der 44-jährige Fahrradfahrer seinen linken Unterarm und erlitt mehrere Schürfwunden. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3500 Euro, das neue E-Bike hingegen ist reif für den Schrottplatz mit einem Sachschaden von ca. 1300 Euro. (PI Füssen)

Bussard greift Spaziergänger an
MARKTOBERDORF. „Jährlich grüßt der Bussard“ im Hochwieswald bei Marktoberdorf. Mehrere Spaziergänger meldeten auch dieses Jahr wieder Angriffe von Bussarden. Der alljährlich brütende Vogel möchte wohl sein Revier verteidigen und greift Spaziergänger sowie Radfahrer an. Bisher wurde niemand ernsthaft verletzt. In Vergangenheit blieb es bei kleineren Blessuren. Die Polizei rät aber ausdrücklich zur Vorsicht. (Polizeiinspektion Marktoberdorf)
Anzeige
Raser unter möglichem Drogeneinfluss gestoppt
KAUFBEUREN. In der Nacht zum Montag wurde ein Ende 20-Jähriger Autofahrer mit 120 km/h Spitzengeschwindigkeit in der Augsburger Straße festgestellt. Die anschließende Kontrolle erhärtete den Verdacht von Drogeneinfluss. Der Fahrer wurde einer Blutentnahme unterzogen. Ihn erwartet außerdem eine Bußgeldanzeige in Höhe von 320 € sowie 2 Punkten. Außerdem muss er damit rechnen, seinen Führerschein für einen Monat abzugeben. (PI Kaufbeuren)

Verkehrsunfall in Germaringen
GERMARINGEN. Am 04.06.2017 kam es gegen 16:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Kaufbeurer Straße. Dabei fuhr eine Verkehrsteilnehmerin von der Schulstraße kommend in den Kreuzungsbereich ein und übersah den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Autofahrer, der die Kaufbeurer Straße befuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Personen wurden durch den Unfall nicht verletzt, die Schadenshöhe beträgt 17.000 Euro. Die Ampelanlage war zur Unfallzeit defekt. Die Kreuzung ist jedoch auch durch Verkehrszeichen geregelt. (PI Kaufbeuren)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen