Mittwoch, 14. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 14. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 14. Juni 2017
Wildunfall
BUCHLOE. Dienstagnachmittag fuhr ein Linienbusfahrer von Honsolgen Richtung Buchloe. Ca. einen Kilometer vor der Waaler Brücke erfasste der Bus ein querendes Reh, das bei dem Zusammenprall getötet wurde. Es entstand im Frontbereich des Fahrzeuges ein Schaden von ca. 5.000Euro, Fahrgäste und der Bus-Fahrer blieben unverletzt. (PI Buchloe)
Anzeige
Wohnungseinbruch
BUCHLOE. Am Dienstagnachmittag brach ein noch unbekannter Täter in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Welfenstraße ein. Die Wohnungstüre wurde eingetreten. Aus der Wohnung wurden der Fernseher und zwei Mobiltelefone im Gesamtwert von ca. 500 Euro entwendet. Der Schaden an der Wohnungstüre beläuft sich auf 200 Euro. Ein Nachbar hörte gegen 14.30 Uhr ein lautes Geräusch im Haus. Zu diesem Zeitpunkt wurde vermutlich die Wohnung gewaltsam geöffnet. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Buchloe, Tel 08241/9690-0. (PI Buchloe)
Anzeige
Räuberischer Diebstahl
BUCHLOE. Dienstagnachmittag versuchte ein 52-jähriger wohnsitzloser Mann in einem Verbrauchermarkt an der Neuen Mitte, zehn Päckchen Tabak im Wert von über 50 Euro zu entwenden. Der Täter wurde zunächst von Angestellten verfolgt und festgehalten. Er konnte sich aber gewaltsam losreißen und flüchten. Kurze Zeit später stellten ihn Beamte der PI Buchloe in Bahnhofsnähe. Ermittlungen ergaben, dass der Mann auch für weitere Ladendiebstähle in letzter Zeit in Frage kommt. Zudem bestand gegen ihn ein aktueller Haftbefehl wegen Diebstahl. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. (PI Buchloe)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
MARKTOBERDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro entstand gestern Vormittag bei einem Verkehrsunfall im Mühlenweg in Rieder. Ein 17-jähriger, Fahrer eines Traktors mit Anhänger, wollte vom Mühlenweg rückwärts in Richtung eines Feldstadels einparken. Dabei übersah der Fahrer, dass hinter seinem Gespann ein Kleintransporter angehalten hatte. Beim Zurückstoßen beschädigte der Fahrer mit dem Anhänger die Frontseite des Kleintransporters. Der Kleintransporter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Betriebsunfall endet glimpflich
RÜCKHOLZ. Auf einer Baustelle an der Kreisstraße OAL 23 ereignete sich am Dienstag-Nachmittag ein Betriebsunfall. Nachdem ein Arbeiter das Sicherungsseil einer PE-Rolle durchtrennt hatte, drehte sich diese und traf den Mann am Kopf. Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurde er mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Klinikum geflogen. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen